Duplex von Google kommt aus den USA nach Europa, doch der intelligente Sprachcomputer übernimmt zunächst keine Restaurant-Reservierungen für die Nutzer.

Google wagt den Sprung über den Teich, der intelligente Anruf-Assistant namens Duplex kommt nach Europa. Zunächst bleibt die Verfügbarkeit aber auf die englische Sprache begrenzt und der internationale Marktstart ist leider noch nicht für Deutschland angepeilt. Duplex macht aber offensichtlich Fortschritte und alleine das erheitert uns schon sehr. Duplex ist quasi ein intelligenter Sprachcomputer in der Cloud, der für uns Aufgaben erledigen kann. Aber auch für Google soll Duplex vorerst andere Aufgaben erledigen.

Duplex soll erst einmal andere Aufgaben erledigen

Duplex kann zum Beispiel einen Frisörtermin vereinbaren. Voll automatisch per Telefon. Wir sagen dem Computer nur, wann uns dieser Frisörtermin am besten in den Kram passt. Außerdem gleicht das System mit unserem Google Kalender ab. Allerdings sollen diese Funktionen zunächst noch nicht zur Verfügung stehen, in Europa soll Duplex vorerst andere Aufgaben lösen. „Es wurde klargestellt, dass der Duplex-Rollout Google dabei helfen soll, die Geschäftszeiten für Google Maps und die Suche zu aktualisieren.“

Zunächst setzt Google diese künstliche Intelligenz also etwas anders ein, wovon aber auch private Nutzer im Alltag profitieren können. Spannend bleibt, ob Duplex in den nächsten Jahren wie im Demovideo (unterm Artikel) in mehreren Sprachen benutzbar sein wird.

The Verge

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.