Folge uns

Smartphone

Echt oder Fake – Wird Google jetzt Provider und bringt eigene Tarife zum Nexus Prime?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google wird Mobilfunkprovider in Europa bzw. in Spanien, so zumindest suggerieren uns das die jetzt aufgetauchten Fotos. Zu sehen ist eine SIM-Karte im typischen Google-Design und sogar ein „Screenshot“ von einem Nexus S (ab 289 Euro erhältlich), welches angeblich mit der SIM-Karte von Google im Betrieb ist.

[aartikel]B004JM61A8:right[/aartikel]Einen derartigen Fake zu erstellen bedarf keinerlei Zauberkünste und dennoch klingt dieses Vorhaben nicht gerade abwegig. Es gab vor einiger Zeit bereits Gerüchte um das amerikanische T-Mobile, welches aufgrund schlechter Zahlen verkauft wird und ein Interessent soll angeblich Google gewesen sein. Möglich ist auch, dass der dortige Einstieg ins Mobilfunkgeschäft von AT&T gestoppt wurde, da dieser Provider sich wohl T-Mobile unter den Nagel reißen wird.

Was also in den USA nicht geklappt hat, kann hier umso besser funktionieren und tut es in Spanien offenbar auch. Von Google könnte ich mir ziemlich günstige Datentarife vorstellen, am besten zusammen im Angebot mit dem kommenden Nexus Prime!? Alles nur Gerüchte, Spekulationen und wage Vermutungen – wir werden sehen. (via)

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Robert

    23. September 2011 at 13:56

    Klingt eher nach Fake – derzeit kann und wird Google es noch nicht zum Bruch mit den Providern kommen lassen. eher vorstellbar ist eine Premiumpartnership mit einem ausgewählten Carrier pro Land. Bestrebungen seitens Google, eine europaweite Datenflat anzubieten gibt es ja bereits länger.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt