Folge uns

Android

Edward Snowden macht jetzt selbst in Überwachungs-Apps

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Haven Header

Edward Snowden hat der Menschheit einen großen Dienst erwiesen und wichtige Dinge aufgedeckt, doch eine eigene Entwicklung seinerseits sorgt nun für Diskussionen. Haven ist eine brandneue Android-App, die unter anderem von Edward Snowden entwickelt wurde. Natürlich nicht komplett alleine, doch er scheint federführend zu sein und ist der Kopf der Bande. Haven nutzt alle Sensoren des Smartphones, um Bewegungen wahrzunehmen, Gespräche mitzuschneiden oder auch zur Aufzeichnung von Fotos. Eine tragbare Wanze, wenn man denn so will.

Und genau deshalb wirft das Thema natürlich Fragen und Diskussionen auf. Edward Snowden deckt als Aktivist diverse Tätigkeiten der Regierungen auf und bietet nun jedem Privatmensch grundlegende Tools dafür an, selbst als wandelnde Wanze zu agieren. Ein komisches Geschäft. Man selbst schreibt von „Sicherheit durch Sensoren“, will mit dieser App eher für mehr Sicherheit bei bestimmten Personen sorgen.

Es könnte zum Beispiel einem Journalist also nichts mehr angetan werden, ohne dass es jetzt auch einen Zeugen gibt. Dieser Zeuge steckt im Smartphone, Haven von Edward Snowden. Deshalb ist am Projekt zum Beispiel auch die Freedom of the Press Foundation beteiligt. Haven kann aber auch als Alarmsystem Zuhause genutzt werden. Die eigentliche Absicht der App ist also eine positive, der Missbrauch aber auch möglich. [via Wired]

Kommentare

Beliebt