Elektroauto-Anteil bei VW immer noch sehr niedrig

VW-ID.-GTI-Konzept-3

Volkswagen blickt auf „solide 9 Monate“ 2023 zurück, titelt der Konzern in seiner neusten Mitteilung. Das klingt jetzt nicht gerade positiv, aber man versucht die guten Dinge hervorzuheben. So konnten der gesamte Fahrzeugabsatz immerhin um 8 Prozent gesteigert werden und die Umsatzerlöse um 16 Prozent.

Das operative Ergebnis sank hingegen um 7 Prozent. Das soll für das gesamte Jahr 2023 nach neusten Einordnungen dann ungefähr auf dem Niveau von 2022 landen. Man sei „in Summe robust unterwegs“, teilt der Volkswagen CFO mit. Die eigene Profitabilität sei jedoch nicht zufriedenstellend.

Elektrifizierungsstrategie schreitet voran

Was die Elektroautos angeht, hat man natürlich das jetzt Jahr bereits überflügelt. Da steht in den ersten neun Monaten ein Wachstum von 45 Prozent auf der Uhr. Aber der Anteil vollelektrischer Fahrzeuge an den Gesamtauslieferungen liegt bei nur 7,9 Prozent. Da ist man gewachsen, aber nicht viel.

Das Jahresziel lag zwischen 8 und 10 Prozent, was den Anteil der Elektroautos angeht. Das scheint man ganz knapp zu schaffen. Entscheidend werden aber die letzten drei Monate des Jahres sein, in den sich zum Beispiel in Deutschland die Förderbedingungen geändert haben.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!