Elektroauto-Atlas: Nächste Ladestation manchmal ewig weit weg

Elektroauto-Ladestation-1

Mit der Verfügbarkeit von Ladestationen kann man viel Glück haben, aber auch viel Pech.

Wir laufen rund zwei Minuten bis zur nächsten öffentlichen Ladesäule und benötigen deshalb tatsächlich keine eigene Wallbox. So viel Glück hat aber nicht jeder, wie auch der neuste Deutschlandatlas zeigt. Im deutschen Durchschnitt sind Ladestationen oftmals viele PKW-Minuten entfernt, was im Alltag echt stressig werden kann.

Dort heißt es: „Im Mittel liegt die nächste öffentlich zugängliche Normalladestation für Elektroautos in Deutschland mit dem Pkw 7 Minuten entfernt“. Wer lieber an den Schnelllader will, muss durchschnittlich eine Fahrzeit von 12 Minuten einrechnen. Mit dem Rückweg ist das ordentlich Zeit, die man für den Ladevorgang einplanen muss, der auch noch viel Zeit benötigen kann.

„In einigen ländlichen Regionen sind Fahrzeiten von über 15 oder sogar 30 Minuten notwendig.“

Und nur in 43 Prozent aller Gemeinden ist eine Schnellladestation überhaupt in durchschnittlich 10 Minuten erreichbar, im größeren Teil des Landes sieht es also schlechter aus. Bei langsameren Ladestationen (max. 22 kW) sieht es besser aus, weil man in 82 Prozent der Gemeinden in nur 10 Minuten einen Ladepunkt erreichen kann.

Zu unserem Glück, das ich eingangs erwähnte, gesellt sich ein extrem niedriger Anteil an Elektrofahrzeugen hinzu. Wir wohnen im Innenstadtbereich und haben mehrere Ladepunkte zur Verfügung, bei denen man fast immer alleine ist. Ich weiß aber, dass das in einigen Städten ganz anders aussieht und man sich um Ladepunkte „prügeln“ muss.

Folge uns bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert