Elektroautos punkten mit einfacherem Kaufprozess

Elektroauto-Hero-6

Foto: Vlad Tchompalov, Unsplash

Der Kauf eines Elektrofahrzeugs deutlich einfacher und angenehmer als der Kauf eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor.

Mit der vermehrten Einführung von Elektroautos wird auch der Kauf der Fahrzeuge einfacher. Hersteller stellen auf das einheitlich pepreiste Agenturgeschäft um, die Konfiguration der Fahrzeuge wird vereinfacht. Einige Marken bieten nur noch fertige Ausstattungspakete an, aus denen der Kunde wählen kann. Das kommt bei den Käufern gut an, untermauern aktuelle Studien (aus den USA).

80 % der Käufer von E-Autos gaben an, 2023 mit dem Kaufprozess „sehr zufrieden“ zu sein, während dies nur 69 % der Käufer von Verbrennern waren. Der Kaufprozess ist schneller und effizienter als bei herkömmlichen Fahrzeugen. Käufer neuer E-Autos verbrachten durchschnittlich weniger als 11 Stunden mit dem Kauf, während Käufer von Benzinern und Dieselfahrzeugen etwa eine Stunde länger brauchten.

Im Jahr 2023 gaben 69 % der Verbraucher an, mit dem gesamten Fahrzeugeinkaufs- und Kaufprozess sehr zufrieden zu sein, gegenüber 61 % im Jahr 2022. Was dabei immer besser ankommt, ist der Omnichannel-Ansatz, bestehend aus vorher Konfiguration online und dann der persönliche Kontakt zum Händler. Was untermauert, dass BYD und Co. ihre Offlinepräsenz ausbauen müssen.

Weitere interessante Ergebnisse der Studie:

  • Die Gesamtzufriedenheit mit dem Autokaufprozess hat sich im Jahr 2023 im Vergleich zum Vorjahr verbessert.
  • Neuwagenkäufer sind zufriedener als Gebrauchtwagenkäufer.
  • Der Online-Anteil am Autokauf nimmt weiter zu.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.