Huawei taucht in den Medien zuletzt vorrangig wegen des neuen HarmonyOS-Betriebssystems auf, neue Smartphones von Huawei scheinen aber nicht mehr in Sicht zu sein. Die erwartete P50-Serie ist bis heute nicht offiziell vorgestellt und dürfte wohl auch kaum international verfügbar werden. Nun bestätigt ein internes Memo, in welche Richtung sich das Unternehmen gerade entwickelt und was sich die Chefetage für die Zukunft wünscht.

Huawei-Gründer und Chef Ren Zhengfei gibt laut diesem Memo die neue Richtung mehr oder weniger klar vor. Huawei soll sich intern noch viel mehr auf Software konzentrieren und damit die Welt erobern, denn hierbei ist man außerhalb der Kontrolle der Amerikaner. Man sei im Bereich der Software deutlich unabhängiger und autonomer. Man möchte damit sich selbst ermöglichen, den US-Markt in Zukunft sogar ignorieren zu können.

Wird immer wahrscheinlicher: Huawei baut zukünftig keine Smartphones mehr

Schon mit dem Verkauf von Honor wurde deutlich, dass Huawei den Verkauf und die Entwicklung von Smartphones reduzieren will und muss. Jetzt könnte man eigene Smartphones ebenfalls drastisch reduzieren und irgendwann links liegen lassen. Da die Entwicklung eigener Hardware sowie der Einkauf fremder Hardware zu sehr von amerikanischer Technologie abhängig ist, scheint das nur die einzg richtige Konsequenz zu sein.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Der Sekt ist kalt gestellt für den Tag, an dem diese peinliche Marke mit den noch peinlicheren Fanboys endgültig vom Markt verschwindet.

    Dann kehrt auch hoffentlich Ruhe ein in entsprechenden Foren, wo es keine militanteren Mitglieder gibt, als in der Huawei-Ecke. Die reden sich seit Jahren vehement ihren Krempel schön. Arme Seelen.

    WEG DAMIT !!!

  2. Zumindest was die fehlenden Google-Dienste angeht, habe ich es auch als eine Art Schönreden empfunden.

    Erst hieß es: „Mit Biden an der Macht werden die Google-Dienste bestimmt schnell zurückkommen!“ Dann hieß es: „Die Google Dienste lassen sich doch ganz leicht extern nachinstallieren!“ Dann: „Ich brauche doch keine Google Dienste, ohne bin ich eh viel besser dran!“

    Wenn Huawei sein Geschäft einstellt, werden diejenigen vielleicht mal langsam wach.

    1. ABSOLUT RICHTIG.

      WEG MIT DIESER CHINA-SCHWEMME von absolut austauschbaren Hobeln und UI-Monstern.

  3. Meines Erachtens bauen Huawei und Xiaomi die besten Smartphones. Freue mich auch schon auf Harmony OS und hoffe, dass die Huawei Handys dann auch außerhalb Chinas wieder großen Zulauf erhalten.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.