Bevor BlackBerry in der Android-Welt angekommen war, liefen die bekannten Smartphones viele jahrelang mit einem eigenen Betriebssystem. Nun haben sehr viele Geräte ihr EOL erreicht und werden nicht mehr reibungslos benutzbar sein.

Das kommt jetzt nicht gerade überraschend. BlackBerry-Geräte vor der Android-Ära werden nun nicht mehr problemlos funktionieren. Wie vor wenigen Tagen erneut bekannt geworden ist, endet mit dem 4. Januar die Lebenszeit vieler Modelle des kanadischen Unternehmens. Ab diesem Tag kann das Unternehmen nicht mehr garantieren, dass Geräte mit BlackBerry-Betriebssystem noch telefonieren, SMS versenden oder eine Datenverbindung verwenden können.

BlackBerry bleibt alternativlos, die Handytastatur ist ausgestorben

Das Enddatum war schon länger bekannt und wurde nicht mehr verändert. Hat man ein solches Gerät noch in Verwendung, sollte nun der Wechsel auf ein aktuelleres Modell stattfinden. Da bleibt euch aber nur noch Android übrig, wenn ihr nicht zu einem iPhone greifen wollt. Allerdings würde ich von älteren BlackBerry-Modellen mit Android ebenfalls abraten.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.