Google gibt einen genauen Zeitplan für die eigene Entwicklerkonferenz 2019 bekannt und nennt dabei die Themen der Sessions. Ein großes Thema wird der „Dark Mode“ sein, den Google in den eigenen Android-Apps „dunkles Design“ nennt. Mit Android Q wird es dieses Feature endlich systemweit geben, worüber die Entwickler in einer eigenen Session am 9. Mai […]

Google gibt einen genauen Zeitplan für die eigene Entwicklerkonferenz 2019 bekannt und nennt dabei die Themen der Sessions. Ein großes Thema wird der „Dark Mode“ sein, den Google in den eigenen Android-Apps „dunkles Design“ nennt. Mit Android Q wird es dieses Feature endlich systemweit geben, worüber die Entwickler in einer eigenen Session am 9. Mai 2019 reden werden.

Stadia

In einer weiteren Session wird auch über das neue Stadia gesprochen und wie die Technologie hinter des Streaming-Dienstes funktioniert. Über mehr Details für Endkunden könnte man eventuell bereits zur eröffnenden Keynote quatschen, die am 7. Mai 2019 stattfinden wird.

Android in Cars

Ebenso spannend finden wir „Android in Cars“, eine Session bereits am ersten Tag. „Erfahren Sie, wie Google das Fahrzeugerlebnis für alle Fahrer optimiert, einschließlich Produktverbesserungen und Autohersteller-Updates für Android Auto, Android-Betriebssysteme für Autos, Google Assistant und Google Maps.“

Keynote als erste Session

In einer ewig langen Liste sind noch deutlich mehr Sessions zu finden, in denen alle Themen rund um das Google-Universum angesprochen werden. Es wird Livestreams geben, auch im Nachhinein kann man auf die Videos zugreifen. Die erste Keynote, auf der Google auch viele Neuheiten für Endkunden zeigt, wird gegen 18 Uhr unserer Zeit am 7. Mai 2019 stattfinden. (via)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.