Eric Schmidt

Eric Schmidt

Zwar wurde Android nach dem Open Source-Prinzip erfunden und wird auch so vermarktet, doch wirklich erfreut kann Google über Oberflächen wie Facebook Home und Amazon Kindle eigentlich nicht sein. Zumindest war ich bisher der Meinung, doch bei Google findet man Facebook Home voll dufte, zumindest meint das Eric Schmidt. Er empfindet Facebook Home als Bestätigung für die Philosophie von Google Play und Android. Denn nichts ist verboten, alles ist offen und auch möglich.

I think it’s fantastic — I love it. This is what open source is about. Open source is open source. It’s experimentation, it’s creativity. … I think it’s one of the main reasons that Android is doing so well right now. And it took some guts to do it.

Die Frage ob Google Interesse hätte Facebook  Home wieder aus dem Google Play Store zu entfernen war dann natürlich überflüssig und wurde von Eric Schmidt dann auch mit einem klaren „We would not remove Facebook Home.“ beantwortet.

Mit Facebook Home kann man sein Smartphone auf die Nutzung von Facebook „umbauen“, wofür der Lock- und Homescreen ersetzt wird.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via VentureBeat Bild: Google)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.