Eric Schmidt: Google Glass wird’s wohl nicht unter den Weihnachtsbaum schaffen

Eric Schmidt

Eric Schmidt

Mir stehen die Haare zu Berge, wenn ich im April schon wieder von Weihnachten rede, doch bei Google Glass muss das leider sein. Die smarte Brille hatte eine rasante Entwicklung in den letzten beiden Jahren hingenommen. So rasant, dass bisher schon von einem Marktstart gegen Ende 2013 ausgegangen werden konnte. Vor einem Jahr hätte das wohl keiner gedacht, doch diesen Zeitraum wird Google wohl auch nicht einhalten können. Zumindest sieht das Eric Schmidt so, der wie gewohnt durch die Welt reist und ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert.

Diesmal äußerte er sich gegenüber einem BBC Radio im Interview zu Google Glass und dem Marktstart der smarten Brille. Diese wird wohl doch nicht bei uns unterm Weihnachtsbaum in diesem Jahr liegen, sondern wahrscheinlich erst ungefähr in einem Jahr erhältlich sein. Allerdings können wir aktuell nicht sagen, wie gut Eric Schmidt zu diesem Thema informiert ist, da er eigentlich nicht direkt in das Projekt involviert ist.

Zwar wäre eine „Verspätung“ um ein paar Monate ärgerlich für Early-Adopter, andererseits wollen wir natürlich ein finales und gut funktionierendes Produkt bekommen. Wenn Google also mehr Zeit benötigt, dann sollen sie sich diese Zeit nehmen.

Ein späterer Marktstart könnte eventuell auch dem Preis gut tun, da bis dahin die verbauten Module vielleicht für eine Massenproduktion auch etwas günstiger sind.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via AndroidHeadlines Bild: Google)