Eric Schmidt: Tablet-Trend verpennt

eric schmidt motorola tablet event

Spätestens seitdem Google Motorola übernahm, arbeiten beide Unternehmen noch enger zusammen, auch wenn man immer wieder die Selbstständigkeit von Motorola betont. So war es aber natürlich auch kein Wunder, dass Eric Schmidt aus dem Verwaltungsrat von Google vor Ort war und kurz plauderte. Unter anderem über die aktuellen Zahlen von Android, die über den Sommer ein für mich unerwartetes Wachstum verzeichnen konnten. Inzwischen werden jeden Tag ca. 1,3 Millionen Androiden weltweit aktiviert, das ist eine halbe Million mehr jeden Tag, als es noch im vergangenen Februar der Fall war. Auch nannte man erstmals den Anteil von Tablets an dieser Zahl, der mit täglich nur 70.000 Exemplaren verschwindend gering ist.

Man muss also kein mathematisches Genie sein, um herauszufinden, dass derzeit im Jahr weniger Android-Tablets aktiviert werden, als Smartphones in nur einem Monat. Dessen ist sich Google auch bewusst, wie Eric Schmidt leider zugeben musste, denn man hat den Tablet-Markt schlicht und ergreifend einfach verschlafen, wenn auch nicht so sehr wie etwa Microsoft.

Eric Schmidt: We were late to tablets

Viel mehr kann man dazu auch nicht sagen, denn der Markt zeigt, dass sich die Schnelligkeit und die Innovationen von Apple diesmal länger bezahlt machen. Bisher hat kein Hersteller ein Mittel gefunden, um die Stellung des Apple iPads ernsthaft zu gefährden. (via)

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

Alle Artikel zum MWC 2018