Es geht nicht ausschließlich um mehr Geschwindigkeit, denn auch für längere Akkulaufzeiten sollen Neuerungen für Chrome geplant sein. Ein neuer Battery Saver soll Limits setzen, zum Beispiel für Hintergrundaktivitäten, Bildraten etc. Er springt (optional) automatisch an, wenn eine bestimmte Restkapazität beim Akku erreicht ist.

Ein weiterer neuer Modus „Performance“ soll die Effizienz erhöhen. Dabei werden Ressourcen auf tatsächlich aktive Anwendungen und Tabs fokussiert. Inaktive Tabs werden dabei im Zweifel sogar geleert und erst dann neu geladen, wenn sie der Nutzer wieder öffnet. So soll Chrome schnell bleiben.

Google testet diese Neuerung laut unseren Kollegen gerade noch, die breite Verfügbarkeit kann noch viele Monate dauern. Es geht wie immer darum, die bestmögliche Umsetzung zu erreichen, damit der Nutzer möglichst wenig negativ beeinflusst ist. Das ist gerade bei günstigen Geräten mit wenig Hardware-Ressourcen eine große Herausforderung.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.