Experten fordern politische Maßnahmen, damit ihr euer Smartphone länger benutzt

broken-iphone-laura-rivera-unsplash

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen hat in einem Sondergutachten Empfehlungen zur Verlängerung der Nutzungsdauer von Elektrogeräten, insbesondere von Smartphones, gegeben. Derzeit werden Smartphones in Deutschland durchschnittlich schon nach 2,5 Jahren ersetzt, obwohl die technischen Möglichkeiten und die Bereitschaft vieler Verbraucher eine längere Nutzung ermöglichen könnten.

Was Leute daran hindert, ihr Smartphone noch länger im Einsatz zu haben, liegt auf der Hand: etwa nicht austauschbare Akkus, fehlende Software-Updates nach einer gewissen Zeit (ausgenommen Vorbilder wie Samsung und natürlich Google) und Vertragsbedingungen, die den Kauf neuer Geräte fördern. Der Beirat fordert deshalb politische Maßnahmen, die Anreize für eine längere Nutzung schaffen, wie zum Beispiel längere Garantie- und Gewährleistungsfristen und das berühmt-berüchtigte Recht auf Reparatur.

Ich wusste gar nicht, dass Thüringen in dieser Hinsicht bereits Vorreiter ist. Hier erhalten Verbraucher Zuschüsse zu den Reparaturkosten von Elektrogeräten. Weitere Empfehlungen des Sachverständigenrates sind es, den Zugang zu Ersatzteilen und Anleitungen zu verbessern, regionale Reparaturbetriebe zu fördern und Smartphone-Verträge so anzupassen, dass bei Vertragsverlängerungen nicht zwangsläufig ein neues Gerät, sondern eine Generalüberholung des vorhandenen angeboten wird.

Dabei geht es nicht nur um die Umwelt: Die längere Nutzung von Geräten könnte nicht nur ökologische Vorteile bringen, sondern auch zu einer Kostensenkung für die Verbraucher beitragen, was besonders in Zeiten immer weiter steigender Smartphonepreise verlockend klingt. Wie lange habt ihr euer aktuelles Smartphone im Einsatz?

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

6 Kommentare zu „Experten fordern politische Maßnahmen, damit ihr euer Smartphone länger benutzt“

  1. ich habe mein Pixel 5 nun schon 2,5 Jahre, also von Anfang an und warte nun auf das hoffentlich gleich große Pixel 8😂

    mit dem Pixel 5 wird dann meine Frau weiter machen bis der Akku seinen Geist aufgibt.

  2. „Experten fordern politische Maßnahmen, damit ihr euer Smartphone länger benutzt“ … 😒

    Dann sollten diverse Blogtreiber und Kommentatoren mit gutem Beispiel voran gehen und für nachhaltige Nutzung werben und nicht laufend “ … oh das Smartphone XY hat dieses und jenes nicht .. oder oh nach einem oder 2 Jahren keine Updates mehr .. .schnell weg damit, das ist UNSICHER in alle Welt hinaus schreien/bloggen!

    Mal im Ernst: In 95% sitzt der Fehler vor dem Display:
    „Unsicher“ – weil er oder sie selbst z.B. einen Werbe-/SMS-Trojaner aktiviert/installiert. Habe ich bisher in meinem Bekannten in den letzten 10 Jahren genau 3 mal erlebt.

    Die überwiegende Mehrheit der Nutzer, die nicht mit EDV/IT/TK aufgewachsen sind, diese haben KEINE Ahnung von Android-Versionen und „Sicherheit“ und Patch/Releasenotes.
    Und das ist nicht mal böse gemeint !!
    Diese Leute nutzen das Smartphone mit evtl. 4 bis5 nachinstallierten Apps wie Adobe Reader, Opera oder WhatsApp. Ansonsten werden die mitgelieferten Apps wie Foto, Galerie, Kalender, Taschenrechner o.ä. genutzt. Selbst mit aktuell noch Android 7!
    Selbst Online Banking wird damit genutzt. Na und?
    Mir ist KEIN EINZIGER Fall von einem Missbrauch durch ein unsicheres gehacktes Android per manipulierte/unsichere APP oder Bluetooth o.ä. bekannt.

    Diverse Blogbetreiber und Kommentatoren schüren m.E. einfach nur Angst und „schnell patchen“. Und wenn Samsung mal 3 Tage schneller war, als Google … oh oh oh … 😒

    Leute, schaut nach draußen, wieviel Nutzer noch mit (angeblich unsicherem) Android 7 bis 10 unterwegs sind? Na und? Software-Sicherheit ist relativ!

    Werte Blogbetreiber und Kommentatoren, es ist auch AN EUCH, eure Berichterstattung dahingehend anzupassen, für mehr Nachhaltigkeit!

  3. Du hast das Fairephone vergessen. Hab ich in meiner Familie gut durgesetzt. Wenn es denn Sinn macht. Bisher haben fast alle ein Fairephone 3+. Warum die jetzt schon mit dem 4er um die Ecke kamen erschließt sich mir nicht. Egal. Die haben inoffiziell schon Android 12, offiziell gibts nur 10 halt mit Playstore, weil die Teils an den Play-Services hängen die Herionsüchtige.

    Reparaturen sind sehr angenehm. Bildschirm mal bei einem getausch und bei 2 andren neue Akkus besorgt. So hätte man neue Geräte kaufen müssen. Tja ein haufen Geld gesparrt und die Umwelt auch geschont.

    Bin mal gespannt wie lange das Fairephone 3+ Softwaresupport noch kriegt. Der vom 2er ist ja erst vor kurzem ausgelaufen… offiziell.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!