Folge uns

News

f8: Facebook kündigt Neuerungen für Android an

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Facebook Logo Header

Facebook hat auf der f8 ein paar Neuigkeiten für die Zukunft angekündigt, die natürlich auch die mobilen Anwendungen betreffen werden. Wir erzählen euch, was Facebook für uns geplant hat und demnächst umsetzen wird. Es ist ja schon sowieso verrückt, dass dieses soziale Netzwerk derart groß und mächtig ist, dass es eigene Entwicklerkonferenzen wie Apple und Google veranstaltet. Nun aber Schluss mit dem Blabla, wir steigen direkt ein!

Bessere Android-Apps

Noch immer kann man die Facebook-Apps nicht restlos abfeiern, obwohl sie schon deutlich besser in den letzten Jahren geworden sind. Um sie zu verbessern, hat Facebook ReDex am Start. ReDex ist das Facebook eigene Tool, um Android-Apps kleiner sowie schneller zu machen, jetzt macht der Konzern dieses Tool „Open Source“ und stellt es anderen Entwicklern bereit. Von diesem Tool werden also auch andere Apps profitieren können, wir sind gespannt!

Messenger

Facebook öffnet seine Plattformen mehr und mehr, darunter auch den Messenger, der eine Bot-Plattform erhält, ähnlich wie man sie vielleicht von Telegram kennt. Mit diesen Bots lassen sich Funktionen erstellen, die vorher so nicht möglich waren. Beispielsweise für den Kundensupport von Firmen. In einem Beispiel während des Events konnte ein Facebook-Mitarbeiter dank der Neuerungen direkt im Messenger einen Schuh seiner Wahl auswählen und sogar komplett bestellen. Alles im Messenger!

2016-04-13 09_29_07

Die neue Bot-Plattform soll natürlich weniger zum Spaß dienen, wie es bei Telegram noch meistens ist, sondern eher neue Möglichkeiten für Business bieten. Unternehmen sollen den Messenger verwenden, um mit dem Kunden zu kommunizieren und um sogar noch viel mehr bieten zu können. Der Kunde soll den Messenger quasi gar nicht mehr verlassen, es ist in Zukunft seine Anlaufstelle für Fragen an Unternehmen, seine Freunde, Infos wie Wetter und News sowie digitale Shopping-Mall in einem.

Facebook Live API

Erst in diesen Tagen startet Facebook Live für alle weltweit und das auch für Android, schon gibt es die nächste Neuerung. Facebook bietet für das Livestreaming nun eine API an, eine Schnittstelle für Entwickler. Ein Beispiel zeigte man „live on stage“, eine DJI Drohne streamte direkt von ihrer Cam zu Facebook Live. Theoretisch könnten also auch Action-Cams und andere Geräte in Zukunft direkt zu Facebook Live streamen, was der Plattform natürlich für mehr Wachstum hilft.

Account Kit

Facebook macht den Login noch einfacher, als er heute sowieso schon ist. Mobil bei einem neuen Dienst anmelden? Geht ja bereits wunderbar einfach, ich muss nur als Login-Option meinen Facebook-Account auswählen und bin drin. Mit dem Account Kit ermöglicht Facebook den Login via Mobilfunknummer oder E-Mail. Die tippt man ein, das Passwort in Form eines Codes kommt per SMS. Kennt man ja ähnlich bereits als Erweiterung zum normalen Login in Form der Zwei-Faktor-Authentifizierung, in diesem Fall ist es eben nur quasi der erste Faktor.

Gepostet von Facebook for Developers am Sonntag, 10. April 2016

Profilvideos über andere Anbieter

Facebook öffnet auch die Profilvideos, die so langsam mal alle Nutzer haben sollten, für andere Anbieter. Man wird daher beispielsweise über MSQRD, Vine, Lollicam usw. neue Profilvideos erstellen können.

(via Facebookdroid-life, 9to5Google)

Kommentare

Beliebt