Folge uns

Android

FaceApp wieder viraler Hit: Auf Knopfdruck altern

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

FaceApp Header

In den letzten Tagen sind wieder überall Fotos von plötzlich gealterten Menschen im Netz zu sehen, dafür ist die FaceApp verantwortlich. Erneut ist die App für Android und iOS ein viraler Hit, das Netz ist voll mit diesen lustigen Bildern und in den App-Stores gelangt die FaceApp wieder an die Spitze der App-Charts.

In wenigen Klicks macht diese App euch alt oder jung, stattet euch mit einer anderen Haarfarbe aus oder verpasst euch einen neuen Bart. Immer wieder sieht das Ergebnis beeindruckend gut aus, das muss ich nach meinem Versuch schon zugeben. Obwohl ich frisch aufgestanden sonst kaum anders aussehe.

In den letzten Tagen ist die FaceApp wieder ein viraler Hit. Man braucht schon eine ganze Weile, nur um sich durch neue Rezensionen im Play Store zu scrollen. Anscheinend steigt die Anzahl der Downloads in den letzten Tagen wieder extrem an, Prominente und Influencer befeuern den Hit.

Nur wer mehr Funktionen als die Basics will, muss in die Tasche greifen. Für die Pro-Version werden 1,67 Euro im Jahresabo pro Monat fällig, 3,99 Euro für die monatliche Abrechnung.

FaceApp
Preis: Kostenlos+

Ist die FaceApp sicher?

Eine wichtige Frage. Aber es gab bereits Untersuchungen: FaceApp lädt ausschließlich die von euch ausgewählten Fotos hoch, um sie in der Cloud bearbeiten zu können. Es gibt keinen Upload anderer Fotos aus eurer Galerie, betonen Techcrunch und Sicherheitsforscher Will Strafach. Dennoch sollte man keine Screenshots und Fotos von Bankverbindungen sowie anderen sensiblen Daten in der eigenen Galerie ablegen.

FaceApp und die Privatsphäre: Das sagen die Entwickler

Beliebte Beiträge