Facebook Messenger wird von 200 Millionen Leuten genutzt

Mit 200 Millionen Nutzern hängt der Facebook Messenger deutlich hinter WhatsApp – Warum hat sich eigentlich der blaue Riese aus den USA den Messenger WhatsApp einverleibt? Die neusten Zahlen geben Aufschluss darüber, warum WhatsApp so interessant für Facebook war.

Der WhatsApp-Kauf war eine richtig fette Investition für Facebook, doch es gibt gute Gründe dafür. Denn deren eigener Messenger wird bislang von lediglich 200 Millionen Menschen genutzt, was nicht mal halb so viel wie bei WhatsApp ist. Doch zusammen kann das Facebook-Netzwerk jetzt über 700 Millionen Leute zählen, die deren Messenger nutzen.

Nach wie vor bleibt spannend, wie man diese Zahl an Nutzern, welche die erste Milliarde vielleicht in diesem Jahr knackt, in einen finanziellen Gewinn umlegen will. Werbung ist weiterhin das Stichwort, denn damit konnte Facebook die Umsatzzahlen erneut deutlich steigern.

(via re/code)

  • Dieter

    700 Millionen – was für eine Milchmädchenrechnung.

    • 500 + 200 ergibt wohl nicht 700?

      • Christian Gutowski

        Es gibt aber auch welche (vermutlich die meisten) die neben Messenger auch noch Whatsapp nutzen. Am ende bleibt es also bei nur einer Person die man mit Werbung erreichen könnte

        • Hat wer das anderes gesagt? Irgendwann wirds Facebook aber finanziell umsetzen, sonst ergibt die gesamte Investition in WhatsApp keinen Sinn ^^