Alle Facebook-Nutzer kennen das Szenario, wenn sie durch ihre Timeline scrollen und auf mehrere sogenannte Sponsored Stories stoßen. Freunde „liken“ ein Unternehmen und dieser Beitrag wird immer wieder bei den Freunden der Person im News Feed angezeigt, weil das entsprechende Unternehmen dafür bezahlt.

Doch nicht mehr in naher Zukunft, denn die Sponsored Stories sind Geschichte. Facebook nimmt keine weiteren Buchungen mehr an, bestehende Buchungen werden aber vorerst weiterhin angezeigt.

Facebook kam wohl mehrmals in jüngerer Vergangenheit in rechtliche Probleme wegen der Art der Anzeigen, die teilweise offenbar gegen geltendes Recht verstößt.

Wie dem auch sei, Facebook findet neue Möglichkeiten seine Nutzer mit Werbung zu beliefern.

UPDATE: Ein Statement von Facebook soll Klarheit schaffen:

Wie von Facebook bereits im Juni letzten Jahres angekündigt, werden sowohl die Buchung von Anzeigen vereinfacht als auch Werbeformate zusammengeführt.
Im Zuge dieser Simplifizierung wurde auch erklärt, dass der soziale Kontext auf andere Formate wie beispielsweise „Page Post Ads“ und „Page Like Ads“ ausgeweitet wird und die „Sponsored Stories“ damit in diesen aufgehen.
Das bedeutet, dass „Sponsored Stories“ redundant und somit bald nicht mehr buchbar sein werden.
[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Marketingland)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.