Facebook will Sicherheit von WhatsApp verbessern

Facebook Logo

Die Jungs von Faceboook und WhatsApp haben offenbar die Kritik der letzten Wochen wahrgenommen und reagieren nun entsprechend darauf. Denn nicht nur WhatsApp hat sich zur Sicherung der Privatsphäre seiner Nutzer geäußert, sondern auch die Jungs von Facebook betonen eine Verbesserung der Sicherheit des Messengers.

Denn um diese war es lange Zeit nicht wirklich gut bestellt. Einige Zeit lang konnte sogar jeder Amateur die WhatsApp-Nachrichten in einem WLAN der verschiedenen Geräte mitlesen. Heute ist das schon etwas schwieriger, auch der jüngste Skandal um die Backup-Datenbank scheint nicht so schlimm gewesen zu sein, wie er sich zunächst darstellte.

Jetzt hat Scott Renfro von Facebook in einem Interview mit dem Spiegel betont, dass die Sicherheit von WhatsApp in Zukunft nun noch deutlich verbessert werden soll. Zwar bleibt das Unternehmen hinter dem Messenger weitestgehend unabhängig von Facebook, doch die besseren Möglichkeiten des Internetriesen sollen genutzt werden, wenn sie denn für WhatsApp nützlich sind.

Die Aufnahme in das White Hat Bounty Programm ist nur ein kleiner Schritt. In diesem Programm können sich Entwickler bewerben, die Sicherheitslücken ausfindig gemacht haben. Für das erfolgreiche Aufspüren von Lücken, Mängeln usw. gibt es dann Cash auf die Hand.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]