Bei Facebook geht es weiterhin turbulent zu, der Konzern musste eine neue Sicherheitslücke kommunizieren. Direkt davon betroffen sind satte 50 Millionen Nutzer, teilte das Security-Team des sozialen Netzwerks mit. Es ist der nächste größere Skandal bei Facebook, denn erneut ist die Sicherheit des Netzwerks betroffen. Angegriffen wurde die Funktion „Anzeigen aus Sicht von“, worüber Zugangstoken erlangt werden konnten. Facebook hat die Lücke inzwischen geschlossen.

Unsere Untersuchung befindet sich noch in einem frühen Stadium. Es ist jedoch klar, dass Angreifer eine Sicherheitslücke in Facebooks Code ausnutzten, die sich auf „Anzeigen aus Sicht von“ auswirkte, eine Funktion, mit der Nutzer sehen können, wie ihr eigenes Profil für jemand anderen aussieht. Dies ermöglichte es ihnen, Facebook-Zugangstoken zu stehlen, mit denen sie dann die Konten von Leuten übernehmen konnten. Zugangstoken entsprechen digitalen Schlüsseln, mit denen sich Personen bei Facebook anmelden, sodass sie ihr Passwort nicht jedes Mal neu eingeben müssen, wenn sie die App verwenden.

90 Millionen Nutzer abgemeldet

Facebook hat besagte Token für insgesamt über 90 Millionen Nutzer zurückgesetzt, deswegen wurde heute der ein oder andere Nutzer automatisch von Facebook abgemeldet. Ist bei mir passiert.

Noch ist nicht bekannt, ob der Zugriff auf Nutzerkonten tatsächlich missbraucht wurde.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.