Folge uns

News

Fakes schneller erkennen: WhatsApp bekommt bald „Bei Google suchen“

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

WhatsApp Header 1600px

Wer sich bei einem Foto unsicher ist, checkt die Echtheit über Google. Eine solche Rückwärtssuche soll in WhatsApp direkt integriert werden, heißt es in einem Bericht. Das könnte ein weiteres Tool dafür sein, Fake-News in WhatsApp schneller zu erkennen. Gerade in Indien und anderen größeren Märkten scheint die Verbreitung von Fakes für WhatsApp ein größeres Thema, ergo Problem zu sein.

WhatsApp soll einen Schnellzugriff integriert bekommen, der uns ein Bild bei Google rückwärts suchen lässt. Dadurch lässt sich im Zweifel herausfinden, ob das jeweilige Bild existiert oder vielleicht nur vom Original abgewandelt wurde. Noch ist die Neuerung nicht verfügbar, sie wird aber wahrscheinlich in den kommenden Wochen integriert.

Rückwärts suchen bei Google kann jeder

Immer wieder stoßen WABetaInfo auf diese Neuerungen und können sie aktivieren. Für den normalen Nutzer heißt es aber vorerst noch Geduld zu bewahren. Weiterhin kann man Bilder auch ganz einfach selbst bei Google suchen, dafür das Foto-Symbol in der Bildersuche drücken und das jeweilige Bild hochladen. Hilft uns bei dem ein oder anderen Leak schneller herauszufinden, ob es sich nur um ein bearbeitetes Bild handelt.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt in den letzten Tagen