Bislang ist der S-Pen von Samsung quasi einzigartig und leider nur bei wenigen Geräten verwendbar. Man plant eine drastische Veränderung.

Schon seit einigen Monaten sagt man Samsung nach, dass die Südkoreaner ihr Geschäft rund um die Note-Serie abstoßen wollen. Dafür spricht jetzt auch die neue Strategie, den S-Pen mit anderen Android-Geräten kompatibel zu machen. Das neue Samsung Galaxy S21 Ultra kann per S-Pen bedient werden und das gilt langfristig wohl auch für weitere Smartphones von Samsung.

Der einzige echte Nachteil ist natürlich der fehlende Platz direkt im Gehäuse der Smartphones, die nichts mit der Note-Reihe zu haben. Ansonsten soll der S-Pen auch mit anderen Samsung-Smartphones komplett nutzbar sein. Samsung möchte das Portfolio in naher Zukunft weiter aufstocken, berichtet der Hersteller gegenüber internationalen Kollegen.

„We are committed to innovating new mobile experiences that flow seamlessly and continuously to make our consumers’ lives easier and better. We’ve made the bold decision to expand the S Pen experience to Galaxy S21 Ultra, and plan to expand the S Pen experience across additional device categories in the future.“ – Sammobile

Samsungs S-Pen: Einzigartiges Merkmal soll stärker gepusht werden

Aus dieser Aussage entnehmen wir, dass der S-Pen langfristig vor allem auch in anderen Preiskategorien nutzbar ist. Bislang gibt es den S-Pen eigentlich nur für die teuersten Smartphones von Samsung. Aufgrund der heute großen Displays gewinnt derartiges Zubehör wieder an Beliebtheit. Zumal diese moderne Stylus-Art schon sehr nah an echte Stifte herankommt, damit lässt sich wunderbar schreiben oder auch zeichnen.

Ein paar Details ist uns Samsung allerdings weiterhin schuldig. Kommt der S-Pen auch in die A-Reihe und damit womöglich in eine Preiskategorie von 500 Euro oder weniger? Könnte diesbezüglich ein spannendes Jahr sein, wenn man sich denn für den S-Pen interessiert und keine 1.000 Euro ausgeben will. Grundsätzlich bleibt der S-Pen bei Geräten außerhalb der Note-Reihe optionales Zubehör.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.