„Fast die Hälfte nutzt Bargeld nur noch aus Angst vor der Cash-only-Schranke“

Bargeld Euro Muenzen Mathieu Tern 1fzyz Bmkbw Un Pla H

Bild: Mathieu Stern/Unsplash

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin chronisch pleite – zumindest, wenn es um Bargeld geht. Dank eines ganzen Arsenals an größtenteils mit NFC bestückten EC- und Kreditkarten verlasse ich mich schließlich darauf, jederzeit auf meine verschiedenen Konten zugreifen zu können. Und größtenteils komme ich im Alltag damit durch, aber es gibt leider immer noch Situationen, an denen es ganz ohne Bargeld nicht funktioniert.

Dass nicht nur ich so denke, sondern inzwischen der Großteil der deutschen Bevölkerung auf kontaktlose Bezahlmöglichkeiten zurückgreift, zeigt eine aktuelle Bitkom-Studie.

Viele zahlen kontaktlos – auch mit dem Smartphone

Zwischen Juli und September hätten 90 Prozent mindestens einmal auf diese Weise im Laden an der Kasse bezahlt, die Hälfte nutze diese Möglichkeit sogar mehrmals die Woche. Vor allem bei Jüngeren sei diese Methode fest etabliert, aber selbst unter Senioren ab 65 habe eine deutliche Mehrheit von 79 Prozent zumindest hin und wieder kontaktlos bezahlt – auch mit dem Smartphone.

221020 Pi Kontaktlo E Bezahlen Web
Quelle: Bitkom

Es ist klar, woran das liegt: „Die Corona-Pandemie hat dem elektronischen Bezahlen einen Schub gegeben„, so der Digitalverein. Drei Viertel hätten in der Umfrage angegeben, dass sie seit der Corona-Pandemie seltener Bargeld benutzen als früher. Die Hälfte gehe davon aus, künftig seltener Bargeld zu verwenden und die meisten davon sagen, dass sie eigentlich nur noch Bargeld verwenden würden, weil sie Sorge hätten, dass elektronisches Bezahlen nicht möglich ist. 

Kevin Hackl, für digitales Banking und finanzielle Dienstleistungen beim Bitkom zuständig, kommentiert:

Fast die Hälfte nutzt Bargeld nur noch aus Angst vor der Cash-only-Schranke. Ein klares Zeichen, die Wahlfreiheit beim Bezahlen umzusetzen und an jeder Verkaufsstelle eine europaweit nutzbare digitale Bezahlmöglichkeit anzubieten. Das ist auch eine politische Aufgabe. Wenn Innovationen im Zahlungsverkehr an den Kassen nicht genutzt werden können, führen wir Projekte wie den Digitalen Euro frühzeitig ad absurdum.

Wie zahlt ihr und habt ihr gemerkt, dass sich das durch die Pandemie verändert hat?

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.