Folge uns

News

FBI soll Mikrofone bei Android-Smartphones aktivieren und Gespräche aufzeichnen können

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Logo

Na, wundert ihr euch auch manchmal über den hohen Verbrauch eurer mobilen Daten, obwohl ihr mit dem Smartphone gar nicht so viel gemacht habt? Vielleicht war es das FBI, das eure Gespräche abhört. Nein, Spaß beiseite, der eigentlich keiner ist. Eine anonyme Person hat jetzt dem Wall Street Journal gesteckt, dass tatsächlich in den USA möglich sein soll, dass sich das FBI in Smartphones mit Android einklinken kann. Die Aktivierung der Mikrofone und die Aufzeichnung von Gesprächen soll für das Federal Bureau of Investigation kein Problem sein, so der Insider.

Diese Aussagen passen natürlich wie die Faust aufs Auge zum aktuellen PRISM-Skandal. Allerdings sind das eben unbestätigte Informationen, wobei es wiederum kein Geheimnis ist, dass sich das FBI nicht selten Hacker oder deren geschriebene Software ins Haus holt, um so letztlich gegen Verbrechen vorzugehen. Trotzdem will wohl keiner ein Smartphone haben, das von außerhalb aktiviert und angezapft werden kann, während ihr private Gespräche führt.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via 9t05Google, WSJ)

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Chris Lietze

    2. August 2013 at 15:10

    Das wäre derbe und Wasser auf die Mühlen für diejenigen, die seit Jahren Webcams abkleben.

  2. Ted

    2. August 2013 at 15:19

    das glaube ich nicht, bis es stichhaltige Beweise gibt und zwar nicht einfach so ein Informant der mal eben gerne in den Medien anonym zitiert werden will

  3. zymo

    2. August 2013 at 16:46

    Überraschend ist das gar nicht. Ist ja heute für jedermann kein Problem mehr das beschriebene mit entsprechender Software (Bsp. Anti Diebstahl App) selber durchzuführen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.