Feedly: Letzte Schritte für den Umzug auf die eigenen Server werden eingeleitet

Vor wenigen Tagen hatten wir euch berichtet, dass Feedly nun auf die eigene Cloud umgezogen ist, doch die letzten Schritte sind noch nicht komplett vollzogen. Derzeit geht es noch darum alle Feeds eurer Accounts usw. auf die eigenen Server zu schieben, ohne dass dabei aber etwas verlustig geht. Nötig ist eure Mitarbeit dafür, denn ihr solltet im Browser, auf euren Smartphones, Tablets, etc. über all jeweils die aktuellste Version von Feedly laufen haben. Neu einloggen, aktualisieren usw. könnte dabei durchaus hilfreich sein.

In den nächsten Tagen dürfte dann jeder Nutzer irgendwann eine Benachrichtigung in Feedly erhalten, dass seine Feeds, Kategorien und bis zu 1.000 favorisierte Beiträge erfolgreich synchronisiert wurden. Bis gespeicherte Inhalte, favorisierte Beiträge, etc. in Feedly aber tatsächlich verfügbar sind, könnten allerdings ein paar Tage vergehen, da mehrere Millionen Accounts synchronisiert werden müssen.

Neben dem Login via Google wird es demnächst auch den Support für Accounts von Twitter, Facebook, Tumblr und LinkedIn geben. Weitere spezielle Infos zum Umzug findet ihr Blog-Beitrag von Feedly.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]