Funktionieren automatische App-Updates im Google Play Store überhaupt? Und wenn ja, was ist dafür nötig? Wir versuchen der Sache auf den Grund zu gehen.

Auf den Smartphones mit Android und iOS kann man ausstehende App-Updates automatisch im Hintergrund installieren lassen. Das funktioniert wohl nicht immer reibungslos, auch unter Android gibt es bei einigen Nutzern immer wieder Probleme damit. Allerdings kann es auch mit einem Missverständnis zusammenhängen, denn das Android-System hat keinen klaren Zeitpunkt oder Moment, wann es die ausstehenden App-Updates installiert und wie oft das passiert.

Automatische App-Updates sorgen für Fragen und Frust

Das kann natürlich tagsüber sein oder auch nachts. Manchmal aber gar nicht, berichten Nutzer in Foren. Auch Kollege René von mobiFlip äußerte sich vor wenigen Tagen eindeutig dazu, was er von den automatischen App-Updates im Google Play Store hält. Man kann ihn natürlich verstehen, andere Nutzer teilen seine Erfahrung, schaut man mal ins Forum von Google. Tatsächlich sind auch meine Erfahrungen unterschiedlicher Natur, doch nicht immer liegt ein Fehler vor.

Während mein Pixel 4 von Google automatische App-Updates regelmäßig durchführt, hat sich bei einem OnePlus Nord in den letzten Tagen wenig getan. 32 App-Updates stehen aus, auf beiden Geräten sind dieselben Apps installiert. Am Vorabend hatte ich auf dem Pixel 4 nur 6 ausstehende Updates, das OnePlus-Smartphone ist seiner Aufgabe daher schon länger nicht nachgekommen. Auch ein Xiaomi-Smartphone liegt mit vollem Akku und Wlan auf meinem Tisch, hat automatische App-Updates aber ebenso schleifen lassen.

Die Steckdose wird nirgends erwähnt, ist aber manchmal notwendig

Mir ist allerdings aufgefallen, dass das OnePlus-Smartphone auf ein bestimmtes Szenario wartet. Es will unbedingt an die Steckdose, dann führt es Hintergrundaktualisierungen über den Play Store sofort aus. Dabei war der Akku mit über 90 Prozent gut gefüllt. In diesem Fall wäre schön, würde es einen entsprechenden Hinweis im Google Play Store geben. Dort ist nur eine vorhandene Wlan-Verbindung als Voraussetzung gesetzt. Sobald ich den Stecker ziehe, stoppen die App-Updates.

Die automatischen App-Updates führen neue Aktualisierungen nicht sofort mit Verfügbarkeit durch. Google-Smartphones machen das auch bei weniger Restakku irgendwann im Laufe des Tages automatisch. Andere Geräte scheinen unbedingt an die Steckdose zu wollen, auch wenn das nirgends geschrieben steht. Was also für einen Fehler gehalten werden kann, hängt manchmal einfach an einem schlecht kommunizierten Detail.

Eure Erfahrungen gerne in die Kommentare.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Bei meinem Huawei Mate20 dasselbe: egal ob Steckdose, WLAN, Neumond oder Hannukah: ich krieg ums verrecken keine automatischen Updates.

  2. Ich mache das schon aus Prinzip nur manuell. Zum einen wegen meines Datenvolumens und zum anderen habe ich gerne die Kontrolle über meine Aktualisierungen und dank Benachrichtigung bin ich auch einigermaßen aktuell.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.