Eigentlich geht das neue Firefox OS und damit der Konkurrent zu Android für günstigere Smartphones im Sommer bzw. im Spätsommer an den Markt, doch schon jetzt konnte der Händler Geeksphone zwei Entwickler-Geräte in größeren Mengen unters Volk bringen. Und das Interesse an den Firefox-Smartphones scheint sehr groß, denn ausverkauft waren die Geräte Keon und Peak schon nach wenigen Stunden. Wie viele Geräte eigentlich auf Lager waren, wurde natürlich nicht verraten, doch der Abverkauf aller vorhandenen Exemplare verlief wesentlich schneller als erwartet.

Was bedeutet das? Firefox OS wird zunächst wohl kein Ladenhüter, wenn schon das Interesse so ist, dass selbst so kleine inoffizielle Verkäufe vor dem Marktstart richtig rund laufen. Aber ob die Hersteller wie ZTE oder Alcatel gegen Samsung und Co. mit Android anstinken können, müssen wir noch abwarten.

Beide Geräte sind jeweils mit Single- und Dual-Core-Prozessoren ausgestattet, haben 512 Megabyte Arbeitsspeicher und Displays mit 3,5 sowie 4,3 Zoll Diagonale. Das teurerer Gerät Peak liegt mit 200 Euro schon an der Obergrenze für Firefox-Smartphones, in der Regel werden wir Geräte mit einem Preis unterhalb dieser Marke sehen.

[asa]B007XQRJJY[/asa]

(via MobileGeeks)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.