Firefox OS wohl erst ab Ende des Jahres in Deutschland

firefox os

firefox os

In New York findet die Dive Into Mobile-Konferenz statt, auf welcher auch der CEO von Mozilla Gary Kovacs zu Gast war. Er plauderte ein wenig über das brandneue Firefox OS, welches in diesem Jahr an den Start gehen und mit Android konkurrieren wird. Mit Firefox OS will man allerdings gezielt die unteren Preiskategorien aufgreifen, die das Nutzen von modernen Smartphones so auch in Schwellenländern ermöglichen.

Aus diesem Grund geht Firefox OS auch später als erwartet bei uns an den Start, denn im Juni werden erst Brasilien, Portugal, Spanien, Venezuela und Polen mit Firefox-Geräten ausgestattet. Für einen erfolgreichen Start werden deshalb auch Staaten bedient, in welchen der Firefox-Browser und die Marke selbst einen guten Stand am Markt haben.

Erst später gegen Ende des Jahres werden weitere Märkte abgedeckt, insgesamt sollen 11 weitere Länder mit Geräten bedient werden, möglicherweise dann auch Deutschland.

Ich bin auf jeden Fall ziemlich gespannt auf das Firefox OS, denn auch wenn der erste Eindruck mich noch nicht so richtig in den letzten Monaten überzeugte, kommt durch diese neue Konkurrenz auf jeden Fall wieder mehr Bewegung in den Markt. Vor allem bisher noch unscheinbare „kleinere“ Hersteller wie ZTE werden dann auf den wesentlichen Märkten aktiver.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Cnet)