Fitbit-Nutzer dürfen sich über umfangreiches Juni-Update freuen

Fitbit Versa 4

Fitbit Versa 4

Egal ob Charge 5 oder Sense 4, es gibt Neuerungen für die gesamte Fitbit-Palette.

Der neuste Pixel Feature Drop betrifft diesmal sogar mehr als nur die Geräte der Pixel-Reihe, auch die Nutzer der Fitbit-Geräte werden beglückt. Insgesamt gleich sechs Neuerungen hat man uns verraten und es profitieren teilweise recht viele Geräte der aktuellen Fitbit-Generation. Wir haben alle Informationen für euch parat.

Neu ist eine verbesserte Liste der Trainingsmodi (Charge 5, Luxe, Inspire 3), die nun ganz oben automatisch die letzten Trainingsmodi auflistet. Ihr müsst diesbezüglich die Liste also nicht mehr manuell anpassen. Vier neue Zifferblätter gibt es außerdem, man bringt zudem das beliebteste Charge 5 Zifferblatt auf Luxe und Inspire 3.

3 neue Funktionen für die Flaggschiffe

Für die genannte drei Geräte und alle anderen Fitbit-Tracker gibt es nun einen Tagesform-Index. Der soll verraten können, ob Ruhe angesagt ist oder ihr bereits ins nächste Training gehen könnt. Exklusiv für Versa 4 und Sense 2 gibt es den schnelleren Zugriff auf andere Zifferblätter (Finger auf Watchface gedrückt halten) und eine neue Kachel informiert über eure Zyklusdaten.

Der letzte Punkt auf der Liste: Dank der neuen Unterstützung für globale Zeichen und Text von rechts nach links könnt ihr eingehende Benachrichtigungen in noch mehr Sprachen lesen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!