Fitbit will weitere Premium-Funktionen für alle freischalten

Fitbit-Pixel-Watch

Davon profitieren Pixel Watch-Nutzer und auch Besitzer anderer Fitbit-Geräte.

Google hat angekündigt, dass ein weiteres Premium-Feature von Fitbit in naher Zukunft für alle Kunden freigeschaltet werden soll. Gerade bei der detaillierten Analyse innerhalb der Fitbit-App werden viele Daten hinter einer Paywall gehalten, das scheint sich zu ändern.

Later this month we will make more of Fitbit’s Health Metrics Dashboard feature available without a subscription to people using Fitbit with compatible devices in countries where the feature is available.

Auf dem Dashboard für Gesundheitsdaten kann man über einen längeren Zeitraum die eigenen Werte beobachten. Genau das soll mehr Nutzern verfügbar gemacht werden, bislang muss man hierfür ein kostenpflichtiges Premium-Abonnement besitzen.

Health-Metrics-Fitbit

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

6 Kommentare zu „Fitbit will weitere Premium-Funktionen für alle freischalten“

  1. „ein weiteres Premium-Feature von Fitbit in naher Zukunft für alle Kunden freigeschaltet werden soll“
    …nachdem *meine* Daten willkürlich vor einiger Zeit hinter die Zahlschranke verschoben wurden. Natürlich *ohne* großartige Ankündigung, dafür Dauerwerbung in der App statt wie normal die Paid-Menüpunkte auszublenden.

    Der Abo-Dreck und Werbung dafür aus der Vor-Google-Zeit scheint Fitbit wohl dermaßen viele Altkunden (also nicht nur mich, siehe Diskussionen bei DCRainmaker oder Reddit) gekostet zu haben, dass Google hier wohl gezwungenermaßen regulierend eingegriffen hat.
    Fitbit selber hat ja auf Beschwerden über dieses unmögliche Verhalten nie reagiert, Motto „friss oder stirb“.

  2. Ich habe eine Fitbit Sense – und genau dieses Geschäftsverfahren von Fitbit hat mich wirklich wütend gemacht. Die Sense war meine erste und letzte Fitbit. Wobei – wenn dieses Paywall stirbt, wäre das ein Grund das zu überdenken. Wenn ich solche ein Gadget kaufe, will ich das zum Kaufpreis auch voll nutzen können. Dann wesentliche Funktionen nur per Abo nutzen zu können, empfinde ich als Abzocke.

  3. Hallo.
    Ich habe die FItbit CHARGE 5 GEKAUFT, alles ganz nett,aber :
    wenige Trainings- Einstellungen
    UND, wenn schon eine Fitnessuhr möchte ich zumindest die Musikeinstellungen,z.B “ weiter „oder laut/leise“ dafür haben.
    Diese gibt es im älteren vorherigen und kostengünstigeren Modell!
    Das wäre mein Wunsch.
    Sonst müsste ich wieder auf Garmin umsteigen. Das kann doch nicht im Interesse von FITBIT sei, oder?
    MfG

  4. Die Uhren von Fitbit haben immer falsche Werte geliefert und im Forum haben sie die was vom fliegenden Schwein erzählt… Bis sich dann so viele über starke Abweichungen bei geschwommen Bahnen, Schritte etc beschwert haben und sie das nicht mehr vertuschen könnte war ihre Antwort. „Es diene zur Motivation“…
    Direkt entsorgt…
    Selbst so ne billige von Xiaomi bringt bessere Ergebnisse, das macht das ganze so traurig und dann kam Fitbit mit Premium an. Funktionieren nicht Mal ordentlich und dann wollen die Geld dafür. Ahja….

  5. ich habe auch die Fitbit Charge 5, und mich stört vor allem, dass zuviele Angaben kostenpflichtig sind und schnelles Gehen nicht registriert wird. Schließlich joggt nicht jeder und es ist auch nichts für jedem seine Gelenke. Wäre toll, wenn mehr Anzeigen kostenfrei genutzt werden könnten. Dies wäre auch ein Grund, diesen Tracker, der ja nicht gerade ein Schnäppchen ist, weiterzuempfehlen.

  6. Ich habe mir im letzten Juni eine Fitbit Sense 3 angeschafft, hauptsächlich zur Überwachung der Schlafdaten. Natürlich ohne das Premium Abo, weil ich sowas ablehne.
    Habe tatsächlich festgestellt, dass seit ein paar Tagen die Daten für 7, 30, 90 Tage zu sehen sind.
    Aber es ärgert mich, dass die Etagen sei einiger Zeit (am Anfang ging es) völlig falsch erfasst werden, schon wenn ich morgens aus dem Bett falle, habe ich 1 oder mehr Etagen geschafft.
    Das Problem scheint bekannt zu sein, aber es ändert sich nichts .

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!