Flaute bei Elektroautos: Tesla erlebt üblen Absturz

Tesla-Ladesaeule-Hero

Es trifft inzwischen eigentlich alle mehr oder weniger, in den westlichen Märkten herrscht eine regelrechte Flaute bei Elektroautos. Nicht einmal mehr Tesla kann dieses Problem irgendwie umschiffen, legt erschreckend schlechte Zahlen für das erste Quartal 2024 vor, das vor wenigen Tagen endete.

Inzwischen ist klar, dass Tesla mit den ersten drei Monaten des noch jungen Jahres alle Quartale aus dem Vorjahr deutlich unterboten hat. Im Vergleich zum Vorjahresquartal gibt es ein Minus von mehr als 20 Prozent. Die ausgelieferten Fahrzeuge bleiben diesmal deutlich unter 400.00 Einheiten.

Nicht nur der abgekühlte Markt ist schuld

Es ist übrigens damit erstmals seit vier Jahren wieder der Fall, dass Tesla das Vorjahresquartal unterbietet. Damals war die eintretende Corona-Pandemie als Grund festzumachen, eine solche Krise herrscht derzeit jedoch nicht. Elektroautos werden gerade generell nicht gut verkauft.

Für Tesla sind aber auch andere Gründe für den Rückgang zu finden. Einerseits sind es Produktionsausfälle wegen Angriffen wie in Berlin und zwischenzeitliche Lieferengpässe, aber auch der nur langsame Hochlauf des Model 3 Highland.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!