Mit Project Ara geht im kommenden Jahr das Traumsmartphone vieler Nutzer an den Start, denn das kann man durch Module selbst gestalten und nach den eigenen Wünschen ausstatten. Es wird einen Wettbewerb für die Entwicklung von Modulen geben, doch nette Konzepte sind jetzt auch schon vorhanden. Eins der netten Konzepte ist das sogenannte Flippypad, welches […]

Mit Project Ara geht im kommenden Jahr das Traumsmartphone vieler Nutzer an den Start, denn das kann man durch Module selbst gestalten und nach den eigenen Wünschen ausstatten. Es wird einen Wettbewerb für die Entwicklung von Modulen geben, doch nette Konzepte sind jetzt auch schon vorhanden.

Eins der netten Konzepte ist das sogenannte Flippypad, welches dem Project Ara-Smartphone einen Controller hinzufügt. Der kommt einfach als Modul an das Gerät, sodass man damit im Querformat zocken kann. Alternativ wäre so auch eine QWERTZ-Tastatur denkbar, die man über diesen Weg samt integrierten Extra-Akku am Greyphone installieren kann.

(via Tumblr)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.