Ein Sport, der in vielen Facetten nicht mehr die Zeit zu passen scheint, erobert gerade die modernen Streaming-Dienste. Man könnte sagen, dass die Formel 1 nach der Schumacher-Ära eine internationale Wiederauferstehung erlebt. Vorrangig durch die Führung amerikanischer Besitzer, die insbesondere das Marketing auf eine ganz andere Stufe gehoben haben.

Geholfen hat dabei „Drive to survive“ von Netflix. Die Dokumentation begleitet eine komplette Saison und diente in den vergangenen Jahren stets als Warm-up für die neue Saison. Die Hochglanzproduktion mag sehr viele Fehler haben, aber das dürfte dem neuen Zielpublikum kaum auffallen. Die Netflix-Serie soll junge Menschen und neue Zuschauer für Motorsport begeistern.

Formel 1 kommt zu Apple TV

Neben Dokumentationen und Filmen wie Senna oder Rush soll die Formel 1 auf den Streaming-Diensten in Zukunft noch eine größere Rolle spielen. Kaum gab es Gerüchte, dass Netflix vielleicht mehr Inhalte rund um die Formel 1 produzieren und zeigen will, kommt Apple TV+ mit einer Ankündigung um die Ecke.

Brad Pitt spielt mit, Jerry Bruckheimer und Lewis Hamilton produzieren. Geplant ist ein Film. „Brad Pitt spielt einen Fahrer, der aus dem Ruhestand zurückkehrt, um an der Seite eines Rookie-Fahrers gegen die Titanen des Sports anzutreten.“

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.