Es scheint so, dass Google einige neue Features aus Android 13 auch auf älteren Versionen verfügbar macht. Dazu gehört nach neuen Erkenntnissen wohl auch der sogenannte Photo Picker. Dieser ist in seiner neusten Version optisch neu und sicherer. Der neue Photo Picker erlaubt der jeweiligen App nämlich wirklich nur die Fotos zu sehen, die ihr tatsächlich ausgewählt habt.

Soll heißen: Wählt ihr zum Beispiel für einen Kontakt in eurer Kontakte-App ein neues Bild aus, öffnet ihr dafür den sogenannten Photo Picker. Ein Auswahlfenster, das alle Bilder zeigt, die auf eurem Gerät liegen. Früher hatten Apps sofort auf alle diese Fotos direkten Zugriff. Mit der neuen Version ist die Handhabung anders und besser für die Privatsphäre.

Ihr seht auf dem Bildschirm zwar alle Fotos, stellt aber für die jeweilige App tatsächlich nur die bereit, die ihr händisch auswählt.

„Android 13 bietet Unterstützung für ein neues Tool zur Fotoauswahl. Dieses Tool bietet Benutzern eine sichere, integrierte Möglichkeit, Mediendateien auszuwählen, ohne dass Sie Ihrer App Zugriff auf ihre gesamte Medienbibliothek gewähren müssen.“

Neues Feature soll nicht nur unter Android 13 funktionieren

Interessanterweise hat Google in einem Infofeld stehen, dass dieses neue Feature in Teilen wohl auch für Android 11 und 12 bzw. Apps mit diesen API-Targets kommt. Ausliefern möchte man das über die Google System Updates. Wobei man leider nicht erwähnt, welche Version gemeint ist. Mai, Juni oder später, das wissen wir leider nicht.

„Die kommenden Google Play-Systemupdates werden voraussichtlich neue Funktionen im Zusammenhang mit der Fotoauswahl enthalten. In einem solchen Update fügt die Bibliothek Unterstützung für Apps hinzu, die auf Android 11 (API-Level 30) oder höher abzielen.“

Wenn ich das richtig verstehe, funktioniert das neue Feature auf jeden Fall auch mit älteren Apps. Und müsste damit theoretisch auch auf den älteren Android-Version ab 11 funktionieren.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.