Folge uns

News

Fotos: Eckige Smartwatch von Motorola aufgetaucht

Veröffentlicht

am

Motorola war damals einer der ersten Hersteller von runden Android Wear-Uhren, nun zeigt sich aber eine eckige Smartwatch der Lenovo-Tochter auf einigen Fotos. Kommt aufgrund der neuen Strategie von Lenovo demnächst eine günstige Low-Budget Smartwatch mit Motorola-Logo bzw. eben zur Moto-Serie hinzugehörend oder sehen wir nur einen älteren Prototyp? Die Uhr sieht dennoch interessant aus, da sie zumindest optisch kein wahnsinnig besonderes Gehäuse besitzt, zudem wird ein einfaches rechteckiges Display in der Produktion vermutlich auch etwas günstiger sein.

Das Design der Uhr vermute ich daher aus zwei Gründen, entweder es ist ein Low-Budget-Gerät oder eine eher für Sportler geeignete Uhr. Oder beides? Wissen wir nicht, der einfache und daher kostengünstigere USB-Anschluss sowie der fehlende Pulsmesser sprechen aber für eine günstige Uhr. Das Display mutet wie ein AMOLED LCD mit relativ niedriger Auflösung an.

moto-watch-2

Moto-watch-3

moto-watch-4

Moto-watch-5

Wie schon gesagt, vermuten die Kollegen von GizmoChina einen älteren Prototyp. Dann müssten aber die Fotos neuer sein, im Hintergrund bin ich der Meinung das noch gar nicht so alte Windows 10 auf dem Notebook zu erkennen.

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. Jörg

    5. September 2016 at 10:30

    Wo bitte schön ist denn das ein AMOLED? Das sieht eher wie ein transreflektives LCD Display aus, welches man auch im unbeleuchteten Zustand ablesen kann.

    • Denny Fischer

      5. September 2016 at 10:44

      Woran machste das fest? An der einen grauen Anzeige? So sehen Active On Anzeigen doch fast immer aus, ein Mix aus Grau und Weiß.

    • Jörg

      5. September 2016 at 10:50

      An dem 2. Bild. Dort ist das Display nicht mehr farbig, sondern sieht aus wie ein Taschenrechnerdisplay. Sowas hat auch schon Sony in seine Smartwatch verbaut. Das heißt, fällt die Hintergrundbeleuchtung weg, wird das Tageslicht an der Rückseite reflektiert und somit kann man grau alles immer noch erkennen. Das spart Strom/Akku.

    • Denny Fischer

      5. September 2016 at 11:10

      Ja, die Smartwatch von Sony hatte ich damals auch :P

      Aber stimmt, das Hintergrundschwarz sieht nicht wirklich schwarz aus.

  2. MacDroid

    5. September 2016 at 12:24

    Hmmmm… Keine Pulssensoren o.Ä. in der Geräte-Unterseite oder dem Armband, das zudem fest mit dem Gehäuse verbunden ist, und ein Look, wie Casio Mitte der Achtziger Jahre. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man solch ein Gerät ernsthaft auf den Europäischen Markt bringen wird. – Es sei denn, Lenovo möchte den Namen Motorola noch weiter beschädigen.

    • Denny Fischer

      5. September 2016 at 14:22

      Joa, mal schauen, obs nur ein älterer Prototyp ist. Kann ja auch ein neuer Prototyp sein, der fertig dann anders aussehen wird

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt