Fuchsia: Mehr Details, ob es Android ersetzen soll

Fuchsia ist ein brandneues Betriebssystem von Google, welches derzeit komplett Open Source entwickelt wird und als potenzieller Erbe von Android gilt. Aber plant Google wirklich, Android in den nächsten Jahren mit einem neuen System zu ersetzen? Gründe gibt es so einige, der derzeit eingesetzte Linux-Kernel wäre einer davon. Dave Burke von Google bringt mehr Licht in die Geschichte.

Man kann Burke nun glauben oder nicht, er tut Fuchsia nämlich zunächst als spannendes Projekt ab, für das es allerdings noch keinen näher definierten Plan gibt. Die komplett offene Entwicklung soll interessierten Entwickler zu Gute kommen, auch um die Entwicklung zu unterstützen.

Aktuell scheint Fuchsia aber kein potenzieller Anwärter für die Nachfolge zu Android zu sein, eher testet Google viel und entwickelt das Projekt, ohne dass dieses Projekt letztlich auch jemals öffentlich als fertiges Produkt erscheinen muss.

Aber natürlich hält sich Burke noch bedeckt, eine richtig klare Antwort gab es nicht, sondern viel mehr einen Versuch den Fragen galant auszuweichen.

How do you spell Fuchsia? Fuchsia is a[n] early stage experimental project. We, you know, we actually have lots of cool early projects at Google. I think what’s interesting here is its open source, so people can see it and comment on it. Like lots of early stage projects it’s gonna probably pivot and morph. There’s some really smart people on it, people we’ve worked with who are great. and so [it’s] kind of exciting  to see what happens. But it’s definitely a diff– sort of independent project to android. and yeah, that’s basically it.

Fuchsia wird als Nachfolger für Android gehandelt, weil es einen komplett neuen und eigenen Kernel besitzt, zudem eine moderne Programmiersprache für Anwendungen und auch eine interessante grafische Oberfläche.

[button color=“white“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“follow“ openin=“samewindow“ url=“https://www.smartdroid.de/tag/google-io-2017″]Alle Artikel zur Google IO 2017[/button]

[via Pocketnow]