Für VW ist die Zukunft elektrisch, aber der Verbrenner ist immer noch wichtig

VW Logo Hero

Foto: Erik Mclean, Unsplash

VW will elektrisch werden, ignoriert aber nicht den Markt und investiert auch in Verbrenner.

Volkswagen hat in letzter Zeit immer wieder sehr stark betont, dass man die eigene Zukunft im Elektroauto sieht und dafür sehr viel Geld investiert. Aber man betont zuletzt auch immer wieder, dass die Vergangenheit (Verbrenner) noch nicht vorbei ist. Ganz im Gegenteil, sie ist sogar noch sehr präsent.

Deshalb wird das Unternehmen weiterhin viel daran setzen, dass die eigenen Verbrenner wettbewerbsfähig sind und bleiben. Ein Drittel des eingeplanten Investitionskapitals wird bei VW daher dafür aufgebracht, das Geschäft mit dem Verbrenner weiterhin zu fördern.

Zwei Drittel des Investitionskapitals steckt man in die Elektrifizierung und Digitalisierung. Wir reden hier von insgesamt rund 180 Milliarden Euro, die in die verschiedenen Bereiche aufgeteilt werden. In absehbarer Zeit ist der Verbrenner einfach noch viel zu dominant, auch Toyota investiert entsprechend.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!