Neben einem aktuellen Nokia-Flaggschiff hatte man bei DxOMark zuletzt auch das LG G7 ThinQ getestet und kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Was für die Südkoreaner durchaus bitter sein dürfte, denn am Smartphone-Markt sind die Jungs und Mädels nicht erst seit gestern vertreten. Allein die Flaggschiff-Serie G hat jetzt einige Jahre auf dem Buckel, bereits vor sechs […]

Neben einem aktuellen Nokia-Flaggschiff hatte man bei DxOMark zuletzt auch das LG G7 ThinQ getestet und kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Was für die Südkoreaner durchaus bitter sein dürfte, denn am Smartphone-Markt sind die Jungs und Mädels nicht erst seit gestern vertreten. Allein die Flaggschiff-Serie G hat jetzt einige Jahre auf dem Buckel, bereits vor sechs Jahren erschien mit dem Optimus G das erste Modell dieser Reihe.

Ein paar Jahre später hat sich der Name leicht geändert, der Stand von LG in der Branche allerdings viel mehr. Von der Konkurrenz ist der Hersteller heute weit abgeschlagen, man konkurriert mit aktuellen Top-Smartphones nur auf wenigen Eben. In Sachen Kamera jedenfalls nicht. 83 Punkte im DxOMark, diese katapultieren das LG G7 auf das Niveau von zwei bis drei Jahre alten Flaggschiff-Smartphones.

Das ist aber nicht mal eine Neuigkeit, schon das nur wenige Monate ältere LG V30 konnte ebenso wenig überzeugen. Ein Armutszeugnis, wenn nach mehreren Monaten keinerlei Fortschritt gemacht wird. Lebendige Farben und ein guter Weißabgleich, das sind die wenigen Vorteile der Dual-Kamera des G7. Die Liste mit den Contras deutlich länger.

Am Ende zeigt sich, dass LG auf die falschen Pferde gesetzt hat. Mit ThinQ und AI um sich werfen, in den wichtigsten Kategorien aber total versagen. Applaus.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.