Google greift für Codenamen gerne auf Tiernamen zurück. Über viele Jahre wurden Nexus und Pixel-Smartphones nach Fischen benannten. Beim neuen Bluetooth-Stack ist das auch so. Gabeldorsche heißt das interne Projekt, das mit Android 13 finalisiert wird.

Google baut also gerade die Bluetooth-Software von Android um. Ein großes Projekt, denn Bluetooth muss extrem umfangreiche Kompatibilität mitbringen. Aber zugleich sollen natürlich neuste Feature und Verbesserungen integriert werden. Das passiert jetzt gerade.

Google baut Bluetooth-Basis für Android um

Gabeldorsche oder Gabeldorsch tauchte schon in Android 11 auf. Der neue Bluetooth-Stack in Android ist vielleicht nicht sofort für Nutzer merkbar, verspricht aber mehr Sicherheit und Stabilität. Eine Integration erfolgt auch in das neue Android Automotive 13.

Google hatte den Plan, den Bluetooth-Stack, also den Stapel an Bluetooth-Software, für Android neu aufzubauen. Hier leidet Android in den letzten Jahren wie in einigen anderen Bereichen darunter, dass einige Bestandteile wohl noch aus sehr alten Zeiten sind.

Bluetooth: Google ist bemüht, alles besser als früher zu machen

Bluetooth kommt heute im Alltag mit dem Smartphone extrem häufig zum Einsatz. Bei mir wird das Modul schon seit Jahren gar nicht mehr abgeschaltet. Aber diese Schnittstellen sind natürlich nicht so stabil und leistungsfähig, wenn die integrierte Software veraltet ist.

Denken wir an die erste Generation der kabellosen Pixel Buds zurück, so gab es „damals“ extrem starke Probleme mit der Bluetooth-Verbindung. Und auch die Pixel-Geräte konnten jahrelang für mittelmäßige Funkqualitäten gerügt werden. Google bessert sich.

Wofür kommt Bluetooth bei euch im Alltag häufig zum Einsatz? Bei mir hauptsächlich im Auto (weil VW kein Spotify direkt anbietet) und für meine Google Pixel Buds Pro.

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich finde die Problematik der Lags (Zeitverzögerung) via Bluethooth unter aller Kanone! Sowas im Jahre 2022 ist einfach unglaublich! Selbst mit teuren Samsung Kopfhörern und einem TabS8 Ultra ist es nicht möglich zB via FL Studio nen Song zu recorden ohne dass es zu Verzögerungen kommt. Man muss immer noch den USBC Kopfhörer mit Kabel benutzen. Das ist lächerlich im 2022! Vorallem wenn man bedenkt wie nahe sich die Geräte sind! Das muss instant gehen und nicht wenn man eine Taste drückt bei FL Studio , dass es fast ne halbe sekunde dauert bis der Ton dann im Blauzahn Hörer ankommt. Das ist doch nicht mrhr zeitgemäss.

  2. Danke für die Aufklärung.
    Hatte das mal in den Entwickleroptionen gesehen und immer gedacht, es sei ein Übersetzungsfehler von (wasauchimmer), und das Googeln dann vergessen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.