Galaxy S23-Nutzer haben vermehrt Touchscreen-Probleme – Samsung kennt jetzt den Grund

samsung-galaxy-s23-ultra-screen-post-unsplash Hero

Bild: SCREEN POST/Unsplash

Samsung verspricht für das Problem eine Lösung, die jedoch von Google kommen muss.

So ganz reibungslos läuft es bei Samsung gerade nicht, es gibt verschiedenste Probleme mit dem neuen Update auf OneUI 6.1 und Nutzer der Galaxy S23-Serie gehen inzwischen virtuell auf die Barrikaden. Eines der Probleme soll aber gar nicht an der Samsung-Software liegen, sondern viel mehr an der Integration einer Google-Funktion.

Samsung hat jetzt ein kurzes Statement dazu abgegeben. Wenn es zu Probleme mit dem Touchscreen bei der Galaxy S23-Serie nach dem Update kommt, liegt es nicht etwa an den Treibern oder einem eigenen Bug. Es soll an der Google Discover-Integration liegen, die Samsung im eigenen Startbildschirm mitbringt. Der beliebte News-Feed macht wohl schwerwiegende Probleme.

Eine Lösung muss es wohl von Google geben und das kann dauern

Google arbeitet laut Samsung bereits an einer Lösung. Samsung „bietet“ außerdem einen Workaround an, um die Probleme temporär umgehen zu können (via Sammobile). Helfen könnte auf jeden Fall die Aktualisierung der Google-App auf den allerneusten verfügbaren Stand und außerdem dazu das „Daten löschen“ der Google-App in den Systemeinstellungen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Galaxy S23-Nutzer haben vermehrt Touchscreen-Probleme – Samsung kennt jetzt den Grund“

  1. Die ganze Google App mit ADB entfernen hilft auch 😅 Konnte mit dieser app nie was anfangen, das war dann immer das erste was ich bei einem neuen Handy gemacht hatte.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!