Samsung überraschte auf seinem Unpacked-Event mit einer Update-Garantie für seine teuersten Geräte, die besser als bei allen anderen zu sein scheint.

Zunächst war die Freude groß, wurde dann kurzzeitig stark gedämpft. Samsung hat für seine Android-Geräte eine längere Update-Garantie angekündigt. In erster Linie aber nur auf dem Event im Livestream, in den Pressemitteilungen konnte ich auf die Schnelle keine entsprechenden Informationen finden. Sei es drum, wichtig ist insbesondere die Art und Weise, wie sich Samsung bei diesem Versprechen ausdrückte und damit kurz für Verwirrung sorgte. In späteren Statements schaffte der Hersteller schnell Klarheit.

Samsung überrascht mit einer Update-Garantie, die erst mal komisch klang

Erst mal zu einem der sehr positiven Punkte, die wir Samsung anrechnen wollen. Samsung spricht nämlich nicht von einer Update-Garantie über einen bestimmten Zeitraum, sondern über die Anzahl der Generationen. Weil sich der Termin für ein neues Android von Jahr zu Jahr verschieben kann, macht der Plan von Samsung mehr Sinn. Der Termin, wann ein neues Android erscheint, spielt damit für diese Garantie keine Rolle mehr.

Zunächst gab es aber Spielraum zur Interpretation, weil sich der Hersteller auf eingeblendeten Grafiken sehr unklar und missverständlich ausdrückte. Es gab daraufhin wilde Spekulationen, denn der von Samsung verwendete Wortlaut war tatsächlich sehr schlecht gewählt. Man sprach unter anderem von „bis zu“ drei Updates. Das würde zwar ein Maximum garantieren, aber keine Mindestanzahl. Da war der Shitstorm schon vorprogrammiert.

3 Android-Generationen per Update

Gegenüber Androidauthority soll ein Samsung-Sprecher im Nachhinein verraten haben, dass der Hersteller garantiert für alle Flaggschiff-Smartphones ab dem Galaxy S10 per Update mindestens drei neuere Android-Generationen ausliefert. Gemeint sind die Serien Note und S, aus aktueller Sicht also Galaxy S10, S20, Note 10 und Note 20.

Somit bekommen die Smartphones der Galaxy S10-Serie (Frühjahr 2019) noch Android 11 und 12, das Note 20 (Sommer 2020) bekommt hingegen noch Android 11, 12 und 13.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.