Samsung hat zwei neue Foldable-Smartphones vorgestellt, beide werden als Galaxy Z verkauft. Das größere Upgrade erfuhr allerdings das große Fold.

Während Hersteller wie Xiaomi nur gerne reden und Prototypen in die Kamera halten, liefern echte Marktführer wirklich ab und quatschen nicht nur um den heißen Brei. Muss man Samsung an dieser Stelle einfach mal zugestehen. Gleich zwei neue Foldables gab es jetzt aus Südkorea, wobei das 5G-Upgrade des ersten Galaxy Z Flip kein großes Ding gewesen ist. Spannender war hingegen das neue Galaxy Z Fold 2, welches auf das Galaxy Fold des Vorjahres folgt.

In seiner grundlegenden Form ist es unverändert geblieben, es erfährt allerdings zahlreiche Verbesserungen und damit reichlich Fortschritt. Samsung ist es nun gelungen, die vordere Außenseite komplett für ein Display zu nutzen – jetzt mit 6,2 Zoll Bildschirmdiagonale. Somit erinnert das neue Galaxy Z Fold 2 weniger an einen Nokia Communicator, sondern schon im zusammengefalteten Zustand an ein modernes Smartphone.

Auch die Innenseite ist anders, das faltbare Display (7,6 Zoll Bildschirmdiagonale) nimmt deutlich mehr Raum für sich ein. Samsung hat die riesige Notch für Kameras wegfallen lassen, stattdessen gibt es eine einzige Selfiekamera in einem kleinen Punchhole im Display.

Insgesamt ist der Look einfach deutlich moderner. Samsung konnte sich ganz offensichtlich mehr auf die Ästhetik konzentrieren und das vorhandene Paket stark verbessern. So richtig viel reden wollte der Hersteller darüber aber nicht, in seiner Pressemitteilung bekam das neue Foldable nur einen einzigen Absatz gewidmet – deshalb gibt es auch nicht viel Material darüber im Netz.

Samsung Galaxy Z Flip 5G

Ein bisschen mehr redet Samsung über die 5G-Variante des Galaxy Z Flip, die für 1510 Euro in den Handel geht. Hieran hat man aber in der Kürze der Zeit auch nicht viel verändert. Unter der Haube steckt zum Beispiel der Snapdragon 865+, was die neuste Generation der Highend-Prozessoren von Qualcomm darstellt. Da flippige Samsung-Phone hat also Power ohne Ende, denn auch der 8 GB große Arbeitsspeicher ist mit dem Wechsel auf LPDDR5 eine ganze Ecke flotter geworden.

Was ist ein Foldable-Smartphone?

Foldable etabliert sich als Bezeichnung für eine neue Generation von Smartphones, die über faltbare bzw. klappbare OLED-Displays verfügen. Sie sind die moderne Reinkarnation klassischer Klapphandys.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.