Folge uns

News

Garmin bringt neue Smartwatch-Reihe „MARQ“ bis 2500 Euro

Avatar

Veröffentlicht

am

Der Schweizer Hersteller Garmin meldet sich mit einer neuen Smartwatch-Kollektion zurück. Die neue Premium-Familie hört auf den Namen „MARQ“ und kommt in fünf verschiedenen Ausführungen, die sich beispielsweise an Rennfahrer, Athleten, Piloten, Seefahrer oder Abenteurer richtet.

Optisch bleibt die MARQ-Reihe klassisch angehaucht, explizit sind die klobigen Chronometer aber auch nur für Männer ausgelegt. Die Displays bieten alle eine Diagonale von 1,2 Zoll und eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln. Als Betriebssystem kommt Garmins eigene, proprietäre Lösung zum Einsatz, deren App Store erfahrungsgemäß nicht sonderlich gut bestückt ist. Dafür können sowohl iPhone- als auch Android-Nutzer ihr Smartphone mit den Uhren verbinden.

Mobile Payment und Spotify

Je nach Ausführung vorinstallierte Features sind zum Beispiel eine Flugkarte und ein Logbuch in der Aviator-Version oder ein Renntagebuch bei der MARQ Driver. Alle kommen mit Grundfunktionen wie Garmin Pay über NFC oder Platz für 2.000 Spotify-Songs auf dem internen Speicher.

In den letzten 30 Jahren Unternehmensgeschichte haben wir Produkte entwickelt, die die Leidenschaften der Menschen ansprechen. Mit unseren Produkten fliegen Menschen ein Flugzeug, trainieren für einen Marathon, überqueren zu Fuß oder mit dem Rennrad die Alpen, steuern eine Yacht, fahren mit dem Auto an einen fremden Ort, gehen Golfspielen oder Tauchen. Mit der MARQ haben wir eine edle Tool Watch-Kollektion der nächsten Generation geschaffen, die zu neuen Abenteuern inspiriert, bis ins kleinste Detail authentisch ist und die verschiedenen Bereiche von Garmin widerspiegelt. – Geschäftsführer Garmin DACH, Kai Tutschke

Alle Modelle mit:

  • Ultraleichtem Titangehäuse und gewölbtem Saphirglas
  • Herzfrequenz- und PulseOX-Messung am Handgelenk
  • Multisport- und Premium-Smartwatch-Funktionen inklusive verschiedenster Sportprofile, Kartendarstellung, Garmin Pay, integriertem Musikspeicher mit Anbindung an Streaming-Dienste, Smart Notifications, Connect IQ Store
  • Fitness-Tracker-Funktionen
  • Garmin Betriebssystem mit Kompatibilität zu iOS- und Android-Smartphones
  • 12 Tage Akkulaufzeit im Smartwatch-Modus, bis zu 28 Stunden im Sport- (GPS) Modus und bis zu 48 Stunden im UltraTrac-Modus
  • QuickFit-Technologie für einen sekundenschnellen Wechsel des Armbands

Alle Modelle sollen noch im 1. Quartal 2019 das Licht der Welt erblicken, theoretisch müssten sie also noch bis Ende des Monats verfügbar sein. Die günstigste MARQ-Uhr ist die Athlete-Version für 1.500 Euro. Am tiefsten müssen Rennfahrer für die Driver-Variante in die Tasche greifen, die die Spitze mit 2.500 Euro bildet.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt