• Google ermöglicht Pixel 6-Feature für ältere Geräte.
  • Es profitieren zunächst aber nur Pixel-Handys.

Für manche moderne Echtzeitfunktionen braucht es die richtige Hardware, was auch für die Grammatikprüfung im Gboard gilt. Deshalb war das Feature zunächst nur auf den Pixel 6-Modellen verfügbar. Aber das ändert sich in diesen Tagen. Google konnte die Funktion wohl so gestalten, dass sie auch auf älteren Geräten läuft. Zum Beispiel auf dem Pixel 5 und auf dem Pixel 4a.

Wie die geschätzten Kollegen aus Übersee berichten und Nutzer schon bemerkten, taucht die Funktion jetzt erstmals auf älteren Pixel-Modellen auf. Jedoch noch nicht auf Geräten anderer Hersteller. Zu finden ist die Grammatikprüfung in den Einstellungen von Gboard im Bereich der Textkorrektur.

Wenn die Funktion auf Fehler stößt, werden die beider Eingabe blau unterstrichen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Wohl erst einmal bei der Beta von Gboard
    Zitat aus dem Artikel von 9to5Google
    „Grammar check is beginning to appear on Google devices besides the Pixel 6 in recent days. It’s live on several devices we checked, running Gboard beta version 11.4, including the Pixel 5 (Android 12 and 12L) and 4a (13)“

  2. Bei mir auf dem 3a ist die Funktion schon da. Versteckt sich ganz unten in der Textkorrektur. Ist automatisch aktiv. Ich weiß nur nicht, was ich davon halten soll, wenn GBoard schon die Wörter nicht richtig hinbekommt. Da finden sich die kuriosesten Dinge in den Wortvorschlägen… Und zusammengesetzte Substantive kennt es auch oft nicht.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.