Gemini: Google entfernt Zwang zu Pixel und Samsung Galaxy

Google Gemini Android App Hero

Gemini verbreitet sich weiter, nun auf Android-Geräten weiterer Hersteller und in weitere Länder.

Google bringt seine KI-Sprachmodelle in immer mehr Android-Apps und das dürfte auch deutsche Nutzer demnächst betreffen. Im Vorfeld verändert man die Anforderungen, denn der Zwang ein Samsung Galaxy oder Google Pixel zu besitzen, wird jetzt wohl aufgeweicht.

Gemini startet in immer mehr Ländern jetzt in Google Messages. Dabei hilft die KI einerseits mit euren Texten, steht aber auch als Chatbot zur Verfügung. Deutschland steht auf dieser Liste noch nicht, aber das dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.

Was auch nicht mehr auf der Hilfeseite zu finden ist, ist die spezifische Aufstellung einer weniger Android-Geräte von Google und Samsung. Stattdessen wird Gemini auf „Android-Geräten mit 6 GB RAM oder mehr“ verfügbar. Mit anderen Worten: Auf eigentlich allen neueren Android-Geräten.

Gemini wird in diesem Fall in der Cloud berechnet, da benötigt es also nur Internet, aber nicht viel lokale Leistung auf dem Smartphone. 6 GB RAM Arbeitsspeicher haben eigentlich die meisten Geräte der letzten Jahre, auch sehr viele günstigere Modelle.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!