General Motors geht für die Zukunft einen anderen Weg, denn statt auf das neue Android Auto setzt der Automobilkonzern zukünftig auf das „normale“ Android als Betriebssystem für das eigene Infotainment in Fahrzeugen. Dafür gibt es einen fetten Deal mit Harman, die ein Infotainment mit Android als Basis entwickeln. Wiedermal wird hier also ein eigenes Süppchen […]

General Motors geht für die Zukunft einen anderen Weg, denn statt auf das neue Android Auto setzt der Automobilkonzern zukünftig auf das „normale“ Android als Betriebssystem für das eigene Infotainment in Fahrzeugen. Dafür gibt es einen fetten Deal mit Harman, die ein Infotainment mit Android als Basis entwickeln. Wiedermal wird hier also ein eigenes Süppchen gekocht, statt einfach auf vorhandene Systeme wie Apple Car Play oder Android Auto zu setzen.

Ein App-Store soll mit an Bord sein, der Zugriff auf Apps von Harman und General Motors bietet. Android Auto und Car Play von Apple soll es aber bei GM ebenso bald geben, eventuell ist das Harman-Infotainment zumindest alternativ mit Android Auto kompatibel. Neben den klassischen US-Marken Chevrolet, GMC und Chrysler ist auch nach wie vor Opel ein Teil von GM.

>>> Mehr zu Android Auto

(via AutoNews)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.