Manch ein Besitzer der letzten Google-Smartphones kann das eigene Gerät nicht mehr per Gesicht entsperren, unbekannte Fehler verhindern dies.

Google hat Face-Unlock von seinen Smartphones nach nur einem Jahr wieder gestrichen, doch der seit Android 11 auftretende Fehler dürfte damit relativ wenig zu tun haben. Jedenfalls berichten seit Ende des letzten Jahres immer mehr Nutzer, dass sie ihr Pixel-Smartphone nicht mehr per Gesicht entsperren können. Schon rund 260 Upvotes zählt der Beitrag im Google-Forum, eine Meldung eines Supportmitarbeiters steht noch aus.

Manch ein Nutzer ist sich sicher, dass die Probleme mit dem Patch für November oder Dezember gekommen sind. In den letzten Tagen sind die Meldungen zwar weniger geworden, es kommen aber nach wie vor welche rein. Nicht nur im Forum von Google melden sich betroffene Anwender dazu, auch im IssueTracker gibt es viele und aktuelle Meldungen. Einen allgemeingültigen Workaround scheint es nicht zu geben. Egal ob Neustart des Gerätes oder das neue Einlesen des Gesichtes – hilft wohl beides nicht.

Gründe für Probleme mit Face-Unlock sind unklar

Solltet auch ihr mit einem Pixel 4 die Gesichtsentsperrung nicht oder nicht korrekt verwenden können, ist dieser Fehler zumindest nicht nur bei euch vorhanden. Ein kleiner Trost. Einen Zusammenhang mit den Geräten anderer Hersteller würde ich allerdings nicht vermuten, da andere Hersteller eigene Lösungen für die Gesichtsentsperrung verwenden. Und weil bei Google nur das Pixel 4 die entsprechenden Sensoren hat, dürften insgesamt nur wenige Android-Nutzer betroffen sein.


Face-Unlock war für Google ein Desaster

Google sprang mit dem Pixel 4 auf den Zug auf und integrierte Infrarotsensoren für Face-Unlock. Nur ein Jahr später flog die ganze Technik wieder raus, der Fingerabdrucksensor feierte sein Comeback. Somit blieb das Pixel 4 (XL) das einzige Google-Smartphone mit Sonderhardware für die Gesichtsentsperrung – auf eine reine Softwarelösung per Frontkamera verzichtet Google seit Jahren.


 

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.