Google hat im Laufe des letzten Jahres eine Vielzahl der eigenen Android-Apps umgebaut, ist aber noch längst nicht mit der kompletten Palette durch. Die wirklich kritischen Apps kommen erst noch. Dazu gehört etwa Gmail, was für viele mehr als nur „irgendeine“ App ist. Hier geht es auch für viele Anwender um ein berufliches Tool, das natürlich nicht allzu stark verändert werden sollte. Dennoch muss das Bedienmenü vom linken Bildschirmrand verschwinden, es ist längst überholt und veraltet.

Dieses Menü zählt aber gut 16 Menüpunkte oder mehr, die man irgendwo anders leicht erreichbar unterbringen muss. Oder entscheidet sich Google besonders wegen der Komplexität gegen einen Umbau? Bleibt Gmail für Android auf ewig eine „alte“ App mit „Navigation Drawer“? Schwierige Nummer jedenfalls, das merkt man auch von außen. Google hat nämlich bereits einen Teil der Umstrukturierungen vorgenommen und damit veraltete Google+ Bestandteile ersetzt. Aber es fehlt noch etwas.

Trotz erster Umbaumaßnahmen: Hauptmenü besteht noch immer

Wie in anderen Google-Apps ist das Profilbild jetzt in der Suchleiste und hat ein eigenes Menü. Anders als in anderen Apps ist in diesem Menü aber fast nichts zu finden. Nur der Zugriff auf die Google-Konten. In anderen Apps wie Google Maps findet ihr in diesem Menü einerseits diverse Funktionen und auch den Zugriff auf die App-Einstellungen. Für diesen Schritt lässt sich Google bei Gmail auffallend viel Zeit, da herrscht vielleicht eine gewisse Unsicherheit hinter den Kulissen.

Zum Vergleich das neue Hauptmenü der genannten Apps, nur in Gmail ist es ziemlich leer:

An diesen kompletten Umbau hat man sich beim Google Kalender ebenfalls nicht getraut. Auch hier ist das Menü am linken Bildschirmrand weiterhin vorhanden, obwohl es der Gestensteuerung in die Quere kommt. Da bin ich gespannt, was Google in der Zukunft damit anfängt. Eigentlich müsste ein Umbau kommen, doch man scheint die Nutzer mit solchen Maßnahmen nicht verärgern zu wollen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ich wäre sehr froh wenn Google es endlich mal schaffen würde alle ihre apps gleichzeitig anzupassen. Bin gespannt auf Android 12 nicht dass dann die hälfte der Apps nach 2 Jahren angepasst wird.

    Was noch ein Problem ist, dass alle älteren Apps (teilweise auch neue) das selbe Menü noch verwenden. Also ist es sowieso unmöglich.

  2. Die perfekte Lösung hatte meiner Meinung nach Google bereits mit der Inbox.
    Für mich war dies die optimale E-Mail-Anwendung.
    Einfach in der Anwendung, leichte Skalierbarkeit, übersichtlich und effizient. Eine Schande, dass die dieses Projekt eingestampft haben.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.