Folge uns

Android

Google: 10 Zoll Tablets waren überteuert und untermotorisiert

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nexus 10 Produktbild

Nexus 10 ProduktbildGoogle hat in der letzten Woche überrascht. Man präsentierte zwei neue Geräte, die jeweils mit einem für ihre Kategorie recht niedrigen Preis daherkommen. Beim Nexus 4 ist die Differenz zur Konkurrenz zwar noch viel größer, doch bereits auch das Nexus 10 bietet einen wirklich günstigen Preis für die gegebene Ausstattung. Das hat auch einen ganz bestimmten Grund, wie Android’s Director of Business Development John Lagerling jetzt in einem Interview verriet.

Man hat nämlich bei Google die Sichtweise gehabt, dass bisherige 10 Zoll Tablets nicht nur überteuert sind oder waren, sondern für diese Preise auch noch zu wenig Ausstattung an Bord haben.

We felt the 10-inch category was overpriced and underpowered, and we wanted to see what we could do for that from our perspective […]

Daher hat man sich das Ziel gesetzt, es besser und anders zu machen, was mit dem Nexus 10 auch durchaus gelungen ist. Das von Samsung produzierte Nexus-Tablet hat nicht nur ein Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel, sondern besitzt mit dem Exynos 5 auch noch einen der besten ARM-Prozessoren, der dank moderner Prozessorarchitektur eine bestmögliche Mischung aus Performance und Energieeffizienz bietet.

Mit 399 Euro ist das Paket also vergleichsweise günstig, andere High-End-Geräte der Konkurrenz kosten in der Regel 100 Euro mehr. (via)

[asa]B0083PWAWU[/asa]

8 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

8 Comments

  1. nax

    5. November 2012 at 13:50

    was denkt ihr, ab wann man es vorbestellen kann??

    • whity

      5. November 2012 at 14:33

    • dennyfischer

      dennyfischer

      5. November 2012 at 15:25

      Stimmt nicht ganz, das ist keine Vorbestellung. Sondern nur eine Info-Mail für die Verfügbarkeit, für die man sich da registrieren kann.

    • Marko Sawall

      5. November 2012 at 16:51

      Da steht doch „erhältlich ab 13.November 2012“ !!!

  2. Peter

    5. November 2012 at 20:18

    …und bei all den vielen Gedanken hat man den breiten Ruf nach mehr Speicher bzw. Speichererweiterung mal ganz einfach ignoriert. Mit mehr Speicheroptionen hätte man Apple Paroli bieten können… Kaum zu glauben, wie Google das versemmelt hat..

    Ein Telefon mit max. 16GB Speicher (=real 14,5GB) in einem Land mit weiterhin mickrigen Datenflats und lahmen Standards. Sehr intelligent…Ein paar Spiele und dazu noch ein paar Offline Files für die Uni, die zu groß für ständige Cloudnutzung sind und schon war’s das.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      5. November 2012 at 22:20

      Google entwickelt nun Geräte nicht gerade für den deutschen Markt, im Gegenteil, leider.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.