Folge uns

Android

Allo: Google präsentiert neuen Messenger, der alles kann

Veröffentlicht

am

Google hat schon wieder einen Messenger vorgestellt. Allo wurde auf der Google I/O 2016 offiziell enthüllt und sorgte durchaus für überraschte Gesichter. Joa, kein Scherz, Google stellt den gefühlt 5000. Messenger vor und legt diesmal den Wert auf einen unvergleichbaren Funktionsumfang. Allo ist mehr als nur ein einfacher Messenger, der lediglich Text, Medien und Emojis anbietet. Zum Beispiel kann man in Allo einer Nachricht mehr oder weniger Ausdruck verleihen, in dem man die Nachricht mit einem Regler größer oder kleiner geschrieben versendet, Fotos direkt mit Zeichnungen versehen und noch mehr!

Google Allo

Richtig cool wird Allo schon bei den automatischen Antworten, denn diese werden aufgrund eures Nutzungsverhalten erstellt. Allo kann zudem erkennen, was auf einem empfangenen Foto gezeigt wird und bietet passende, vorgefertigte Antworten für euch an. Empfangt ihr ein Bild mit Essen, bekommt ihr automatische Antworten vorgeschlagen, wie beispielsweise „Sieht lecker aus!“ und könnt diese direkt absenden.

Google Allo

Jetzt aber noch das Killer-Feature, denn Allo hat den neuen Google Assistant direkt integriert. Direkt im Messenger könnt ihr euch zum Beispiel Restaurants für italienisches Essen anzeigen lassen, zusammen mit den Chat-Partnern ein Restaurant aussuchen und direkt im Messenger die Buchung für eine Uhrzeit eurer Wahl ausführen.

Google Allo

Gleiches gilt für andere Anfragen. Unterhaltet ihr euch gerade über Fußball? Allo kann auf Wunsch das nächste Spiel eurer Lieblingsmannschaft direkt im Messenger anzeigen lassen, dazu direkt im Kontext sogar YouTube-Videos eures Lieblingsspielers dieser Mannschaft zeigen. Zudem könnt ihr die Suche direkt im Messenger nutzen, in dem ihr beispielsweise nach Katzenfotos fragt. Ihr bekommt sie direkt geliefert.

Google Allo

Was soll Allo darstellen?

Am Ende stellen wir uns natürlich die Frage, was Allo von Google eigentlich sein soll. Allo ist all das, was Google in anderen Produkten schon zum Teil bietet. Allo ist WhatsApp, Google Now, Google Now on Tap, YouTube, die Google Suche, ein Foto-Editor, etc. in einer einzigen App. Allo bietet auch wie andere Messenger eine Verschlüsselung, zudem auch Inkognito-Chats, die sogar Snapchat ersetzen könnten.

Hat Allo eine Chance? Wohl kaum, so enorm smart der Messenger auch ist und WhatsApp gegen dessen Funktionsumfang restlos abstinkt, habe ich derzeit nicht wirklich das Gefühl, dass Google mit dem im Sommer erscheinenden Messenger tatsächlich eine Chance gegen den Marktführer hat.

UPDATE: Für Allo könnt ihr euch bei Google Play schon vorregistrieren.

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Jérôme Willing

    18. Mai 2016 at 20:39

    Gefällt mir sehr, aber du wirst leider Recht behalten…

    • Danilo

      18. Mai 2016 at 21:44

      Das Problem ist einfach die Faulheit andere Menschen etwas neues zu probieren und es weiter zu empfehlen.
      Genau wie ein Freund sein neues Android Smarthpone nach 2 tagen zurück gegeben hat, weil er nicht die selben Emojis wie auf IOS hatte bei Snapchat….

    • Andre

      18. Mai 2016 at 22:21

      leider stell ich mir genau so den typischen iOS nutzer vor ^^ ist vllt auch ganz gut so, das er kein android genommen hat ^^

    • Denny Fischer

      18. Mai 2016 at 22:37

      gut, das ist allerdings ein ganz schlechtes Beispiel, dein Freund da :D

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt